Caster.FM: Plattform zum kostenlosen Senden über das Internet

Im Internet eine eigene Radiosendung zu betreiben, wird immer populärer. Nicht nur, weil mehr als 15 Millionen Deutsche zuhören, sondern weil das Webradio auch ganz andere Möglichkeiten bietet als das herkömmliche bzw. Digitalradio. Doch die Mitgliedschaft und das aktive Moderieren in einem Internetradio ist oftmals mit festen Sendezeiten verbunden, die nicht für jeden User günstig liegen. Die Plattform Caster.FM bietet da eine gute Alternative, mit der sie ganz bequem Radio selber machen können.

Radio selber machen: Per Encoder mit Titelanzeige 

Einer der großen Vorteile der Plattform ist, dass kostenlos in einer guten Qualität gesendet werden kann. Zwar empfiehlt Caster.FM eine Bitrate von 64 Kbits, erlaubt aber bis zu 128 Kbits. Gesendet werden kann bequem per Encoder, zum Beispiel EdCast, das eine gute Übertragungsqualität gewährleistet. Mit dem eigenen Nutzernamen bekommt Jeder auch eine eigene Seite, auf der die Hörer des Radios bequem interagieren können, etwa Musikwünsche äußern oder der Live-Austausch von Nachrichten.

Radio selber machen: Player kann eingebunden werden 

Eine Begrenzung der Hörerzahlen gibt es nicht. Das dürfte speziell Nutzern mit vielen Hörern entgegen kommen. Zudem ist der Stream komplett werbefrei. Der Player kann auch ganz einfach auf der eigenen Internetseite einbebunden werden. Caster.FM stellt jedem Nutzer einen kostenlosen Shoutcast Stream zur Verfügung, der ganz einfach nach der Anmeldung genutzt werden kann. Auch umfangreiche Statistiken sind auf der Seite enthalten, sodass Nutzer auch einen Überblick behalten, wieviele Hörer aktuell dabei sind oder im Laufe der Sendung dabei waren. Einen Nachteil hat die Seite dann aber doch: Sie ist komplett auf englisch und dementsprechend nur für sprachgewandte Nutzer geeignet.

[youtube -Yk3jjRwxRQ]

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.