Cardiff & Co.: Wales Städte und Städtchen

Nicht nur die Natur begeistert in Wales: Städte, in denen die beeindruckende Geschichte des Landes erlebt werden kann, Ortschaften, in denen die keltische Seele noch spürbar ist. Von der Isle of Anglesey bis nach Swansea ist eine Rundreise gerade in Bezug auf die größeren und kleineren Orte und Metropolen sehenswert. Dabei kommt man in direkten Kontakt mit der Bevölkerung und ihrer Lebensart, ihrer Freundlichkeit und ihrer Kultur. Wales‘ Städte, ihre Kultur und Historie, bieten das Kontrastprogramm zu den Nationalparks, in denen man dann im Gegenzug das unberührte Land erleben kann.

Wales Städte: Das sollten Sie nicht verpassen!

1

Cardiff

Die Hauptstadt von Wales. Städte größerer Art finden sich in der umliegende Region dichter geballt, als im restlichen Land. Sehenswert sind in der über 1.000 Jahre alten Stadt unter anderem der Hafen und das Cardiff Castle. Außerdem ist sie ein guter Startpunkt für eine Wales Rundreise.

2

Swansea

Swansea wird gerne als „ugly, lovely town“ bezeichnet und dies auch durchaus zu Recht: Denn die Industrialisierung hat deutliche Spuren hinterlassen und dennoch versprüht die Stadt in Südwales einen eigenen Charme. Als Küstenort hat die zweitgrößte der Städte in Wales sich einen Namen als beliebter Badeort gemacht.

3

Newport

Am Usk liegt Newport: Die Hafenstadt diente bereits den Römern als Lager, die Normannen errichteten eine Burg und heute kann man hier St. Woolos Kathedrale besichtigen, sowie die größte Schwebefähre, Transporter Bridge genannt.

4

Hereford

Im Westen von Wales kann man in Hereford, vor allem bekannt durch die gleichnamige Rinderart, in der Kathedrale eine mittelalterliche Weltkarte bewundern.
 

5

Cardigan

Die alte Marktstadt ist einer jener seltenen Orte in Wales, vor allem was die größeren Städte angeht, die sich ihre Sprache fast vollständig bewahrt haben: 70 Prozent der Bewohner von Cardigan sprechen oder verstehen Walisisch.

6

Aberystwyth

Die Stadt Aberystwyth ist für ihr reichhaltiges Kulturangebot bekannt, für ihre bis ins Mittelalter reichende Geschichte und vor allem für die Universität, an der auch Prince Charles seinen Abschluss machte.

7

Tywyn

Ein kleines Hafenstädtchen, das vor allem als Erholungs- und Urlaubsziel bekannt ist. Von hier kann man auch in den Nationalpark Snowdonia aufbrechen oder einen geruhsamen Tag am Strand verbringen.

8

Llanfairpwllgwyngyllgogerychwyrndrobwllllantysiliogogogoch

Das Dorf mit dem wohl längstem (und unaussprechlichsten Namen der Welt): Llanfairpwllgwyngyllgogerychwyrndrobwllllantysiliogogogoch liegt auf der Isle of Anglesey und in erster Linie ist es das Ortsschild, das als Fotobjekt in keinem Urlaubsalbum fehlen darf.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.