Worauf Sie beim Gartenkauf achten sollten: Kleingartenrecht, Vereinssatzungen und beliebte Fallen

Der Traum vom eigenen Garten lässt sich durch die Pachtung eines Schrebergarten oder Kleingarten relativ leicht erfüllen. In allen Großstädten wie Berlin oder Hamburg gibt es zahlreiche Gartenkolonien, wo man sich ein Grundstück kaufen oder günstig mieten kann. Doch was ist eigentlich zu beachten wenn man sich sein eigenes Kleinod leistet?

Garten kaufen: Was wird benötigt?

  • Kleingarten
  • Gartenkolonie

 

Garten kaufen: So wirds gemacht!

1

Lage des Garten

Wer sich einen Garten kaufen will sollte darauf achten, dass diese in möglichst naher Umgebung liegt. Lange Autofahrten kosten Zeit und Geld. Daher immer an die Verkehrsanbindung denken.

2

Erreichbarkeit des Garten

Der Idealfall ist natürlich, dass der Garten zu Fuß oder mit dem Fahrrad erreichbar ist. Davon profitiert nicht zuletzt auch die Gartenpflege. Zudem kann man sich schnell noch etwas selbstangebautes Gemüse aus dem Garten holen, wenn man es benötigt.

3

Garten pachten

In der Regel werden Gärten verpachtet. Vor der Pachtung unbedingt erkundigen, welche Bedingung für die Anmietung eines Kleingarten erfüllt werden müssen. Verträge, die von Seiten der Gemeinde jederzeit gekündigt werden können, sollten vermieden werden. Denn eine Gartenkolonie kann schnell zum lukrativen Bauplatz werden. In diesem Fall hätte man am Ende umsonst viel Zeit und Arbeit in den Garten gesteckt.

4

Satzungen für Gartengrundstück beachten

Besonders bei Schrebergärten-Vereinen müssen Mieter viele Satzungen erfüllen. Die Bedingungen umfassen mitunter die Bepflanzung, Gartenführung, Vereinsarbeit usw. So werden oftmals stundenweise Gemeinschaftsarbeiten vorgeschrieben. Aber nicht jeder hat Lust, diesen Satzungen Folge zu leisten. Vor allem wenn der Kleingarten primär als ein Ort für die Verbringung der Freizeit (mit Kindern, Freunden etc.) angesehen wird, verstärkt Obacht geben. Kommt es doch mal zum Streit: Oberflächlichen Rat kann man sich in einschlägigen Foren oder aber gezielt bei einer Schiedstelle holen.

5

Garten von Bekannten mieten

Wer sich nicht gleich einen Garten kaufen oder einer Kleingartenkolonie beitreten will, kann alternativ Gartenbesitzer in der Nachbarschaft zwecks Vermietung kontaktieren. Gerade ältere Menschen sind nicht immer in der Lage, sich ausreichend um die Pflege oder Bewirtschaftung des Gartens zu kümmern. Aber unbedingt Vereinbarungen über Nutzungsrechte treffen.

  Zeitaufwand: 300 Minuten Schwierigkeitsgrad:  

2 Meinungen

  1. vielen dank für diesen beitrag! durch freunde hab ich schon in manchen fällen von „Abzocke“ erfahren.

  2. Wie ich in den Vereinigten Staaten war, bin ich auf den Geschmack von roher Cashewbutter gekommen….der absolute Hammer!! In Kombination mit Sandwichbrot und Tomatenscheiben ein wahrer Traum. Da kommt Erdnussbutter nicht annähernd ran… 🙂

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.