Carcassonne: mittelalterliche Stadt in Südfrankreich

Es ist vor allem die empor gelegene Cité de Carcassonne, die der mittelalterlichen Stadt zu ihrem Ruhm verhalf und sie zu einem der attraktivsten historischen Reiseziele in Südfrankreich macht. Auf einer Fläche von 14 Hektar erstreckt sich diese sehr gut erhaltene Festungsstadt. Neben dieser Hauptattraktion wartet die charmante Stadt zudem mit weiteren spannenden Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen auf.

Carcassonne – die Geschichte der mittelalterlichen Stadt

Bereits im 1. Jahrhundert v. Chr. gründeten die Römer die legendäre Stadt im Süden Frankreichs, strategisch gut im Hinterland des Mittelmeers und am Fuße der Pyrenäen gelegen. Der Legende nach soll die Stadt ihren Namen im Zuge einer Belagerung durch Karl den Großen erhalten haben, der durch eine List der Burgherrin Madame Carcas vertrieben worden sein soll. Im Mittelalter wurde Carcassonnne als Hauptsitz der Inquisition in Südfrankreich bekannt. Die Burganlage wurde schließlich im 19. Jahrhundert restauriert und ist heute Schauplatz für zahlreiche Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen.

Sehenswürdigkeiten in Carcassonne

Die Unesco hat sowohl die Burganlage als auch den Canal du Midi, einen romantischen Flusslauf im Süden Frankreichs, zum Weltkulturerbe erklärt. Die Altstadt mit ihrem Schloss, der Basilika St. Nazaire und beeindruckenden Toren und Mauerwerk ist in jedem Fall ein Muss für Besucher. Die Bastei St. Louis auf der anderen Seite der Stadt gilt ebenfalls als bedeutendes religiös-historisches Zentrum. Beide Bauwerke und Stadtteile werden durch die berühmte Pont Vieux, eine Brücke getragen durch zwölf Arkaden, miteinander verbunden.

Abgesehen von den klassischen Sehenswürdigkeiten der Stadt werden den Besuchern auch spannende Erlebnisse angeboten: So findet in jedem Sommer das Festival de Carcassonne statt, auf dem Akrobatik, Zirkus und Tanz gezeigt werden. Auf der Burg werden am 14. Juli jedes Jahres Mittelalterfestspiele veranstaltet und darüber hinaus wartet die Stadt mit Musik und Sommerfesten auf.

Aktivurlauber können die mittelalterlichen Sehenswürdigkeiten auch vom Canal du Midi aus betrachten, auf dem sich tolle Rundreisen auf dem Boot oder gar Kanu durch das südliche Frankreich machen lassen.

3 Meinungen

  1. Ich muss mal ein großes Lob für diesen Blog aussprechen, sehr informativ und schön zu lesen! Weiter so!LG Jensii

  2. Ich habs noch nicht geschafft Carcassone zu besuchen, aber das steht auf meiner to do Liste ganz oben 🙂 Frankreich bietet schon zahlreiche schöne Ecken!!! Toller Artikel 🙂

  3. Ich muss unbedingt mal nach Caracassonne reisen, und das nicht nur wegen dem gleichnamigen Spiel, welches mich völlig begeistert sondern unter anderem auch wegen dieses tollen Artikels hier.Danke und weiter so!GrußBert

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.