Canon EOS 600D: Mittelklasse-DSLR mit professioneller Bildqualität

Die Canon EOS 300D brachte die 6 Megapixel dem Otto-Normalverbraucher das erste Mal zu erschwinglichen Preisen näher. Wenn man überlegt wie lange das her ist und wie die Megapixelschlacht kurz vor dem Durchbruch der 20 Megapixel-Barriere liegt (wenn wir von Modellen unter 100 Euro reden), dann kann man schon erahnen wie alt die 300D sein mag.

Smartphones und Tablets sind bereits mit 8 Megapixeln drüber. Die Qualität ausgeschlossen. Nach der langen Wartezeit präsentiert uns Canon mit der Canon EOS 600D den Nachfolger mit einer wirklich interessanten Ausstattung, die selbst innerhalb der Canon-Palette für Aufruhr sorgen dürfte.

Der Canon EOS 600D auf den Zahn gefühlt

Es ist schon schwer von Updates zu sprechen, denn es gibt eigentlich nichts, was nicht neu ist. Angefangen beim Gehäuse, das inzwischen wie jede EOS Spiegelreflexkamera aussieht und dabei eine kompakte Figur macht, wenn auch nur aus Plastik. Hinzu kommt das Tuning auf ein 3 Zoll großes schwenkbares Display, welches sich zur Seite weg schwenken lässt. Aber vor allen die 18 Megapixel scheinen auf den ersten Blick bombastisch für solch eine Kamera zu sein. Andere Modelle im gleichen Preissegment unter 1000 Euro sind mit 16 Megapixeln sehr froh. Im Funktionsumfang gibt es keine Abstriche zu vermelden. AF/MF-Einstellung, manuelle Belichtung, Fernauslöser, LiveView, AutoFokus und manueller Fokus, manuelle ISO-Einstellung, Weißabgleich und viele weitere Sachen, die man von einer DSLR in der Klasse erwarten kann. Die Bildstabilisierung kann per manuellen Schalter vor dem Objektiv zu- oder abgeschaltet werden. Dass die Kamera Full HD Material mit 1080p aufzeichnet ist zu erwarten. Bis zu 25 Bilder die Sekunde stellen kein Problem dar, 30 wären aber wünschenswert gewesen. Um die doppelte Frameanzahl in der Sekunde zu erreichen, muss die Auflösung wenigstens auf 720p umgestellt werden, dann sind auch leichte Slow-Motion Effekte möglich.

[youtube O4OclUxlMtU]

Zusätzliche Modi am Drehrad bieten auch für Neulinge schnelle und gute Bilder. Die Motivprogramme mit Vollautomatik sind sogar ein Pluspunkt für die Kamera gegenüber der Konkurrenz. Canons A-DEP Schärfentiefe gibt es ebenfalls für beeindruckende Bilder. Die Kamera lässt sich im Prinzip ohne Vorkenntnisse sofort bedienen und bietet dank der vielen automatisierten Funktionen ein Erlebnis sondergleichen.

[youtube z0VpoYBMb_Q]

Die Bildqualität ist unglaublich gut und kratzt an den +1000 Euro Modellen, die sich warm anziehen müssen. Bis ISO 800 gibt die Canon EOS 600D gute Bilder aus, danach werden die Bilder krümelig. Der Punkt geht also eindeutig an die Ausstattung und Möglichkeiten. Wer das Plastikgehäuse nicht mag, welches nicht so wirklich hochwertige Gefühle hochkommen lassen möchte, der wird keinen Gefallen an Canons neuestem Wunderkind finden.

Was kostet mich das Prunkstück?

Das Gehäuse der Spiegelreflex-Kamera gibt es ab 680 Euro. Für 40 Euro mehr bekommt Ihr aber bereits ein Standard 18-55mm 3.5-5.6 IS II Objektiv obendrauf. Das Gerät ist bereits im Handel verfügbar und

4 Meinungen

  1. Die 600D als großartigen Nachfolger der 300D zu bezeichnen finde ich schon sehr frech.

    Dazwischen liegen 5 weitere Modelle von Canon in der selben (dreistelligen) Klasse. Die 600D ist sicher sicher eine gute Kamera aber zum Vorgängermodell der 550D ist eher der eingebaute Masterblitz und das Klappdisplay herauszustellen.

    Tip an den Autor: Bitte bei nächsten mal bitte sachlich bleiben. Mit solchen Artikeln ist keinem Leser der sich Informieren will wirklich geholfen.

  2. Also ich kann mich meinem Vorredner überhaupt nicht anschließen. Da ich gerade überlege, von einer 300D auf die 600D umzusteigen, ist der Artikel genau das richtige für mich.

  3. Ich besitze die EOS 600D und bin sehr zufrieden. Gerade mit dem schwenkbaren Display und dem externen mikrofon kann man sich endlich selbst filmen, ohne das ständig eine zweite Person dabei sein muss.

    Viele Grüße
    Dominik Kohn aus Bolivien

  4. Ich habe mir die Canon 600D gekauft und bin seit 6 Monaten mehr als zufrieden.

    Hier enthülle ich, warum ich mir die 600D gekauft habe: http://www.photo-pixel.de/blog/dslr-equipment/dslr-kameras/dslr-kamera-canon-eos-600d-fur-einsteiger-und-fortgeschrittene.html

    Viele Grüße
    Dominik kohn aus Bolivien

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.