Business-Etikette: Tipps für die Geschäfte im Ausland

Wer berufsbedingt häufig ins Ausland verreist weiß, wie unterschiedlich die Gepflogenheiten in den Ländern verschiedener Kontinente sein können. Was in Deutschland als höflich gilt, kann in Asien oder Afrika bereits als eine unangemessene Geste gewertet werden, und umgekehrt. Gerade weil man nicht nur sich selbst, sondern auch seine Kollegen, seinen Chef und die gesamte Firma auf einem Businesstermin repräsentiert, ist es wichtig zu wissen, wie man mit den Geschäftspartnern korrekt umgeht.

Denn von der Begrüßung über das Geschäftsessen bis hin zur Vertragsverhandlung kann allein durch falsche Umgangsformen einiges schief gehen. Wer nicht weiß, wie man sein Gegenüber korrekt anredet, welche Themen man besser nicht ansprechen sollte, welche Gesten als unhöflich gelten und wo man am besten sein Businessmeeting abhält, kann beim Auslandstermin eine böse Überraschung erleben.

Infografik über die Business-Etikette in verschiedenen Ländern

Eine anschauliche Infografik macht jetzt deutlich, welches Verhalten in einzelnen Ländern angebracht ist, und was als No-Go gilt. Darin aufgelistet sind allgemeine Business-Tipps sowie die Dos und Don‘ts der Geschäfts-Etikette für die Länder Südafrika, Argentinien, China, Frankreich, Deutschland, Großbritannien und Italien.

Was in Europa der Handschlag, ist in China die Verbeugung. In Asien ist zu viel Körperlichkeit verpönt, weshalb man bei Vorträgen beispielsweise nicht mit dem Zeigefinger, sondern unbedingt mit der ganzen Hand auf etwas deuten sollte. Während in Südafrika Business-Geschenke nicht gern gesehen werden, ist es in Italien üblich, Pralinen, Blumen oder Gebäck mitzubringen, wenn der Termin bei jemanden zu Hause stattfindet. In Argentinien sind Geschäftsessen am Abend sehr beliebt. Sich geschäftlich zum Mittagessen zu treffen ist außer in Buenos Aires nicht üblich. Bei den Briten sind Fragen, die auf das Privatleben abzielen, nicht erwünscht. In Deutschland werden Entscheidungen gerne von allen Seiten beleuchtet, bevor sie getroffen werden. Danach werden Projekte zügig durchgezogen. Die Südafrikaner gehen mit Geschäften viel lässiger und zwangloser um. Auf Pünktlichkeit und formelle Kleidung wird in allen Ländern wert gelegt. In Italien macht hochwertige Designermode jedoch einen besonders guten Eindruck.

Die Infografik „International Business Etiquette“ stammt von dem britischen Unternehmen Whitefields Storage Ltd. und ist in englischer Sprache verfasst.

International Business Etiquette – An infographic by the team at Whitefields Document Storage



Fotoquelle: Thinkstock, 474117708, iStock, Kritchanut

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.