Bollywood oder Beachparty

„Papa, hast du mal ’ne Idee, was ich an meinem Geburtstag machen kann?“ So, so, sonst ist meine Tochter immer mit der Klappe vorneweg, und jetzt fragt sie  mich, was sie an ihrem Geburtstag veranstalten kann. Meine Älteste wird 15 und will ausgerechnet von einem ihrer Meinung nach steinalten Mann wissen, wie die Jugend so richtig abfeiern soll. Natürlich habe ich eine Idee, Ehrensache.

Schließlich haben wir die Erfahrung von 36 Kindergeburtstagen auf dem Buckel. Es gab Krabbelmeetings, Partys mit Topfschlagen und Schatzsuche, Stadtteilrallyes, dann kam die Phase mit Kinobesuchen, Bowlingwettbewerben und Gokartrennen. Zuetzt schwer in Mode beim Kindergeburtstag, der schon längst keiner mehr ist: Man lädt sich eine Handvoll Freunde ein, schiebt eine DVD in den Schacht, lässt sich Popkorn servieren und glotzt. Später, wenn die Glotze aus ist und die Augen müde werden und das Popkorn über den Boden verteilt liegt, werden die Matten und Schlafsäcke ausgerollt. Nicht um zu schlafen, sondern um die halbe Nacht zu quatschen. Sogar mal ohne Handy.

Bei 36 Kindergeburtstagen habe ich als Einkäufer, Koch, Bäcker, Kaltmamsell, Eventplaner, Entertainer, Pädagoge, Herbergsvater und Müllmann gearbeitet. Wenn mich also jemand fragt, hast du mal ’ne Idee, wie man einen Kindergeburtstag feiert, kann ich nur müde lächeln. Ich sage nur: Bollywood. Mach doch einfach eine Bollywod-Party. Du und deine Kumpel hängen sich Saris um, dann zockelt ihr ins nächste Hindi-Kino und zieht euch ein schwungvolles Indien-Musical mit Shahrukh Khan in Originalversion rein. Anschließend gehts zum Inder, ein paar scharfe Happen essen (zur Not koche ich auch selber). Und wer dann noch nicht genug hat, kann ja noch eine Kalkutta-Karaoke-Show im Wohnzimmer abziehen.

Das ist meiner Tochter dann doch zu, sagen wir, bunt. Oder ist es ihr vielleicht zu jung? Schade. Auf diese Weise hätte ich einen ziemlich ruhigen Nachmittag gehabt. Nächster Vorschlag: mach doch eine Strandparty! Ich denke dabei natürlich listig an die saisonüblichen, gastronomischen Einrichtungen mit Vollausstattung und Beschallung, weit weg von zu Hause, also an einen Beachclub mit Bar, Sand und Hafenblick. Meine Tochter denkt dabei an echten Strand mit eigenem Grill und selbst aufgebauter Musikanlage. Und sie denkt, alles allein zu machen. Auch das Grillen.

Ich denke jetzt, dass ich nun keinen ruhigen Nachmittag zu Hause verbringen kann, während die Jugend eventuell ziemlich feurig feiert. Sondern mit Strandhafer getarnt hinterm nächsten Busch lauern muss, Feuerlöscher und Verbandkasten griffbereit. Vielleicht reichts aber auch, ein paar Kilometer flussaufwärts im Beachclub mit griffbereitem Handy abzuwarten.

4 Meinungen

  1. Bollywood-Party ist ’ne coole Idee, für Jungs vielleicht eher so etwas in Richtung Matrix, aber auch die DVD-Popcorn-Übernachtungsparty finde ich cool. Bei uns steht nämlich auch gerade der Ausstieg aus der Bowling-Ära an. Und die Organisation von Geburtstags-LAN-Parties, so wie von meinem Sohn angedacht, sind mir dann doch etwas zu aufwändig, obwohl man damit sicherlich auch seine Ruhe hätte 😉

  2. Bollywood-Party ist ’ne coole Idee, für Jungs vielleicht eher so etwas in Richtung Matrix, aber auch die DVD-Popcorn-Übernachtungsparty finde ich cool. Bei uns steht nämlich auch gerade der Ausstieg aus der Bowling-Ära an. Und die Organisation von Geburtstags-LAN-Parties, so wie von meinem Sohn angedacht, sind mir dann doch etwas zu aufwändig, obwohl man damit sicherlich auch seine Ruhe hätte 😉

  3. Passen zum Thema Bollywood party…22.07.06 // KölnBOLLYWOOD on the ROCKSAm 22. Juli dieses Jahres wird die NRI Community mit Indien Empire unter dem Motto „We will rock you“ die Prämiere in Köln feiern.Aber auch ein ganz anderer gibt seine Prämiere in Köln, nämlich die Hauptattraktion des Abends, JUGGY D. Einer der besten, wenn nicht sogar der beste Künstler aus der britisch-asiatischen Musikszene. Bewiesen hat er diese Tatsache oft genug. Beispiele hierfür waren die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Künstlern, wie Craig David, Mary J Blige, Britney Spears, Ricky Martin und seit kurzem auch mit Loony Tunes, dem Produzententeam von Daddy Yankee mit dem aktuellen Track „Push It Up“. Folglich sorgten genau die Resultate für internationale Furore. Auch in Sachen Bollywood machte Juggy D sich einen Namen. Der Soundtrack zu „Hum Tum“ (Auf Deutsch: „Ich & Du“) und ein Gastauftritt im dem Bollywoodstreifen „Kya Kool Hai Hum“ verdankten ihm für den Ohrwurmeffekt. Genau dieser Musik verrückter Mensch wird für einen Abend das Nachtleben von Köln auf den Kopf stellen! Unterstützen wird ihn, der ebenfalls aus UK angereiste Dhol Player „Dips“ aus dem Hause „Dhol Foundation“.Das i-Tüpfelchen wird der Auftritt, von der mittlerweile bekannten Tänzerin, sexy Desi Rani sein. Die perfekten, mit den Bollywood Beatz abgestimmten Tanzschritte, werden für noch mehr heiße Stimmung sorgen.Das Diskjokey-Pult werden das eingespielte Team DJ Charming und DJ Sanchez besetzten. Wie für Frankfurter Gäste bekannt werden auch diesmal die Residents der „Sounds of Bollywood“ – Reihe mit einer gelungenen Mischung aus Black & Bollywood Beats auftrumpfen.Freuen dürfen sich die Besucher auch auf eine der edelsten Locations Kölns. Denn gefeiert wird im Loft Haus, beliebt für unter anderem stimmungsvolle persische Events. Wer doch lieber das indische Flair genießen und seine Tanzschwingungen geheim halten will, bekommt die ChillOut-Lounge zur Verfügung gestellt.Um diesen unvergesslichen Abend auf keinen Fall zu verpassen, empfiehlt es sich die begrenzte Anzahl der Vorverkaufskarten bei den Verkaufstellen in Köln sich zu beschaffen oder rechtzeitig an der Abend Kasse zu erscheinen.Los gehts ab 22.30 Uhr……be part of it!!!

  4. Passen zum Thema Bollywood party…22.07.06 // KölnBOLLYWOOD on the ROCKSAm 22. Juli dieses Jahres wird die NRI Community mit Indien Empire unter dem Motto „We will rock you“ die Prämiere in Köln feiern.Aber auch ein ganz anderer gibt seine Prämiere in Köln, nämlich die Hauptattraktion des Abends, JUGGY D. Einer der besten, wenn nicht sogar der beste Künstler aus der britisch-asiatischen Musikszene. Bewiesen hat er diese Tatsache oft genug. Beispiele hierfür waren die erfolgreiche Zusammenarbeit mit Künstlern, wie Craig David, Mary J Blige, Britney Spears, Ricky Martin und seit kurzem auch mit Loony Tunes, dem Produzententeam von Daddy Yankee mit dem aktuellen Track „Push It Up“. Folglich sorgten genau die Resultate für internationale Furore. Auch in Sachen Bollywood machte Juggy D sich einen Namen. Der Soundtrack zu „Hum Tum“ (Auf Deutsch: „Ich & Du“) und ein Gastauftritt im dem Bollywoodstreifen „Kya Kool Hai Hum“ verdankten ihm für den Ohrwurmeffekt. Genau dieser Musik verrückter Mensch wird für einen Abend das Nachtleben von Köln auf den Kopf stellen! Unterstützen wird ihn, der ebenfalls aus UK angereiste Dhol Player „Dips“ aus dem Hause „Dhol Foundation“.Das i-Tüpfelchen wird der Auftritt, von der mittlerweile bekannten Tänzerin, sexy Desi Rani sein. Die perfekten, mit den Bollywood Beatz abgestimmten Tanzschritte, werden für noch mehr heiße Stimmung sorgen.Das Diskjokey-Pult werden das eingespielte Team DJ Charming und DJ Sanchez besetzten. Wie für Frankfurter Gäste bekannt werden auch diesmal die Residents der „Sounds of Bollywood“ – Reihe mit einer gelungenen Mischung aus Black & Bollywood Beats auftrumpfen.Freuen dürfen sich die Besucher auch auf eine der edelsten Locations Kölns. Denn gefeiert wird im Loft Haus, beliebt für unter anderem stimmungsvolle persische Events. Wer doch lieber das indische Flair genießen und seine Tanzschwingungen geheim halten will, bekommt die ChillOut-Lounge zur Verfügung gestellt.Um diesen unvergesslichen Abend auf keinen Fall zu verpassen, empfiehlt es sich die begrenzte Anzahl der Vorverkaufskarten bei den Verkaufstellen in Köln sich zu beschaffen oder rechtzeitig an der Abend Kasse zu erscheinen.Los gehts ab 22.30 Uhr……be part of it!!!

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.