Blitzeralarm

Wie schon mehrfach erwähnt, bin ich ein braver Autofahrer. Wo 60 km/h ist, fahre ich maximal 65, wo 100 ist maximal 108. Dank Tempomat, halte ich die Geschwindigkeit auch akkurat ein. Trotzdem kann es passieren, dass man ein Geschwindigkeitsschild übersieht.

Ganz heimtückisch die A1 bei Bremen. Die Geschwindigkeit wird, keiner weiß warum, einmal auf 120 km/h, dann wieder auf 100 und vor dem Blitzer auf 80 gesenkt. Ein Schlingel, wer da etwas Böses denkt. Vor allem wenn man aus Richtung Hamburg kommt. Da fährt man brav 100, weil die BAB nur zweispurig ist und es nicht schneller geht. Dann vor Bremen endlich 3-Spurig, endlich 120 oder gar 130. Nein, falsch! 100 manchmal sogar nur noch 80 km/h. Der Verkehr, der gerade so schön in Schwung gekommen ist, schiebt sich wieder wie ein Gummiband zusammen.

Das "Navi" als Rettung

Übrigens, wer ein Navigationsgerät hat, kann sich bei radarfalle.de ein Plug-In herunterladen und bekommt ein entsprechende Warnung. Das heißt nicht, dass ich jetzt unbesorgt rasen kann, denn es werden nur stationäre Blitzer angezeigt und es gibt natürlich keine Garantie, dass alle Geräte erfasst sind.

Im Sinne der Verkehrssicherheit ein gute Sache. Morgen berichte ich Live von der IAA. Infos zum neuen Mercedes F 900 gibt es »hier.

Keine Meinungen

  1. Hallo,genau die gleiche Technik hat mir bis jetzt super geholfen. Bin in zehn Jahren nicht einmal geblitzt worden.Aus meinem Schulpraktikum bei der Polizei weiß ich noch, dass ca. 10 Prozent der Maximalgeschwindigkeit als Puffer gegeben werden.Gruß ausdelmenhorst

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.