Big Budget: Die 10 teuersten Computer Games

Nicht nur von den Erzählstrukturen, von den Effekten oder durch den Aufwand der Produktion, vor allem auch am Budget lassen sich Videospiele mit medialen Großproduktionen wie Kinofilmen messen. Wie bei diesen werden auch im Gaming Sektor wirtschaftliche Faktoren gegeneinander aufgerechnet und höhere Produktionskosten mit größerem Markterfolg gerechtfertigt. Denn in der Tat scheint ein hohes Budget in vielen Fällen für die neueste Technik, die besten Leute, die schnellste Engine und die realistischste Grafik zu sorgen und steht somit oftmals in direkter Verbindung mit dem Erfolg des Spiels. Natürlich gibt es auch besonders teure Flops, doch in dieser Top Ten sollen einmal die teuersten Computer Games aufgelistet werden – unabhängig von ihren Einspielergebnissen.

Die teuersten Computer Games: Die Top 10

1

World of Warcraft

Waren die ursprünglichen Produktionskosten mit rund 80 Millionen US-Dollar zwar hoch, aber eher im gehobenen Mittelfeld, hat sich das MMORPG im Laufe seiner Zeit mit über 200 Millionen Dollar zum teuersten Spiel bislang gemausert – und die Einnahmen für Blizzard sehen entsprechend gut aus.

2

Starcraft 2

Auch das andere Rollenspiel aus dem Hause Blizzard, Starcraft 2: Wings of Liberty hat mit über 100 Millionen Dollar die Spitze der Spiele mit enorm hohen Budget erklommen und gehört somit auch locker zu den teuersten Computer Games in der Spielegeschichte.

3

Grand Theft Auto IV

Rockstar Games kann mit Grand Theft Auto IV den dritten Platz der Top 10 der Spiele mit dem höchsten Budget besetzen. GTA IV kostete die Entwickler 100 Millionen US-Dollar – und spielte allein in den ersten Wochen 500 Millionen Dollar ein. Bis März 2011 wurden 20 Millionen Exemplare der Abenteuer von Niko Bellic verkauft.

4

Red Dead Redemption

Und auch auf dem vierten Platz kann sich ein Sandkasten-Spiel von Rockstar beweisen: Red Dead Redemption wurde für ebenfalls etwa 100 Millionen Dollar produziert. Das Western-Epos verkaufte sich bislang 8 Millionen Mal.

5

Gran Turismo 5

Auf dem fünften Platz muss man mit einem Schätzwert vorlieb nehmen: Die Kosten für Gran Turismo 5 wurden 2006 mit 60 Millionen angegeben – das Spiel erschien aber erst Ende 2010. Man geht davon aus, dass die Produktion bis zu ihrer Fertigstellung bei 80 Millionen Dollar angelangt war.

6

Final Fantasy XIII

Auch bei Platz 6 muss man etwas Kreativität in der Statistik anwenden, denn für Final Fantasy XIII wurden Kosten genannt, die 50 Prozent über denen des Vorgängers liegen, was auf eine Summe von etwa 70 bis 75 Millionen US-Dollar hinausläuft.

7

Shenmue

Shenmue ist das wohl älteste Spiel der Budget Liste. Anfang des Jahrtausends für die Sega Dreamcast für 70 Millionen Dollar entwickelt, sollte es den Beginn eines neuen Genres markieren – und verkaufte sich vergleichsweise schlecht mit gerade einmal einer Million Exemplaren.

8

Too Human

Too Human ist eines jener Spiele, deren hohe Kosten von etwa 60 Millionen Dollar vor allem der langen Produktionszeit geschuldet sind. Die ambitionierten Ansätze konnten sich dann allerdings nicht durchsetzen und ein Verkaufsflop war nicht aufzuhalten.

9

Halo 3

Halo 3, das Prestige-Spiel der Xbox 360, verschlang 55 Millionen Dollar in der Produktion, um die Hauptgeschichte der Shooter-Trilogie abzuschließen. Würde man die 200 Millionen Werbekosten hinzuzählen, wären die Abenteuer des Masterchief deutlich weiter oben in den Top Ten.

10

God of War 3

God of War 3 konnte sich mit verhältnismäßig überschaubaren 44 Millionen an Produktionskosten einen brillanten Stand bei Spielerinnen und Spielern erkämpfen und somit beweisen, dass es nicht nur ein exorbitantes Budget braucht, um zu überzeugen – zumindest nicht, wenn man Kratos heißt.

Tipps und Hinweise

  • Einige der hier genannten Spiele sind repräsentativ für ihre Kostenkategorie. So teilen sich Halo 3, Metal Gear Solid 4, L.A. Noire und All Points Bulletin einen Platz ebenso wie God of War 3, Killzone 3 und Call of Duty: Modern Warfare 2.
  • Der reguläre Produktionspreis von Computerspielen wird meistens zwischen 18 und 28 Millionen Dollar angegeben.
  • Multiplattform Titel sind in ihrer Entwicklung deutlich teurer als jene, die nur für den PC erschaffen werden – hier kann man von ca. 10 Millionen Dollar ausgehen.
  • http://www.gamesindustry.biz

Eine Meinung

  1. Ich habe auch viele Lesezeichen und bin bemüht, zu jedem Buch, das ich lese, ein passendes zu nehmen. Manchmal ist es nur die Eintrittskarte zum Museeum wenn es die Biografie eines Malers ist. Auch nicht mehr tragbare Liebslins-T-Shirts lassen sich gut in ein Lesezeichen umwandeln und transportieren so einige schöne Erinnerungen mit in die Geschichte und die Zeit des Lesens. Bilder zu diesem Thema (findet man in der google-Bildersuche), Fotos aus dem Familienalbum, die vielleicht auch mit Aufklebern und Stickern verziert werden (Schreibwarenladen oder Online-Shops wie Ebay.de oder megasticker.de), selbstgemalte Bilder oder aber ein paar getrocknete Gräser mit einem schönen Band werden zur zusätzlichen Freude beim Lesegenuß.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.