BfA Rente: Die Deutsche Rentenversicherung Bund

Als größte unter den Versicherungsträgern ist die Deutsche Rentenversicherung Bund, ehemals BfA, der gesetzliche Rentenversicherer Deutschlands und somit eine Körperschaft des öffentlichen Rechts mit Sitz in Berlin.

Deutsche Rentenversicherung Bund – Aufgaben

Neben der Betreuung ihrer knapp 27 Millionen Kunden befasst sich der Versicherer auch mit Grundsatz– und Querschnittsaufgaben und kümmert sich um gemeinsame Angelegenheiten aller Rentenversicherungsträger. Außerdem betreibt sie auch die gemeinsame Datenstelle der Rentenversicherungsträger in Würzburg und bietet bundesweit Auskunfts– und Beratungsstellen.

Deutsche Rentenversicherung Bund – Leistungen

Die Deutsche Rentenversicherung Bund regelt die gesetzliche Rente und gewährleistet einen Teil der finanziellen Versorgung im Alter. Bis 2030 soll die Höhe der Leistungen noch 67 Prozent des Nettoeinkommens betragen. Abgesehen davon, dass diese Altersversicherung alleine niemals ausreichen würde, um einen altersgerechten Lebensstandard aufrecht zu erhalten, gibt es noch einen weiteren Haken:

Die von den Versicherungsträgern aufgeführten Musterrechnungen beziehen sich immer auf ein Durchschnittseinkommen und gehen von einer rentenversicherungspflichtigen Lebensarbeitszeit von 45 Jahren aus, wobei kaum ein Mensch so lange im Dienst ist. Somit muss man von vorne herein bereits von den besagten 67 Prozent abweichen.

Damit diese finanzielle Lücke wieder gefüllt wird, raten viele Versicherer zu einer privaten Vorsorge, zum Beispiel in Form einer Riester Rente. Außerdem sollte man seine Familie und sich absichern, indem man eine Risikolebensversicherung, die im Todesfall eintritt, abschließt.

Deutsche Rentenversicherung Bund – Organisation

Die Organisation erfolgt durch den Hauptsitz Berlin oder die Außenstellen in Gera, Stralsund sowie Brandenburg an der Havel. Das Geburtsdatum eines jeden Versicherten oder Rentners ist ausschlaggebend für die Einteilung der Zuständigkeit einer Stelle (Berlin, Gera oder Stralsund).

Brandenburg an der Havel ist der Sitz der Zentralen Zulagenstelle für Altersvermögen und daher eine gesonderte Verwaltungseinheit, welche die Riester-Rente verwaltet.

In Berlin befinden sich zudem noch die Abteilungen 50 für Internationale Ausgaben und Beratungsdienst sowie 80 für Rehabilitation und Grundsatzabteilungen, Personalverwaltung und andere Einheiten.

Weitere Informationen zur Deutsche Rentenversicherung Bund finden Sie hier

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.