Bekleidung und der Jojo-Effekt – Während der Diät schon neu einkleiden?

Doch bevor man zum Shopaholic wird steht zunächst die harte Arbeit und ein wenig Geduld.  Je nachdem, welche Methode man zum Abnehmen einsetzt, dauert es ein wenig, bis der gewünschte Erfolg einsetz.

Nicht gleich neue Sachen kaufen

Geduld sollte man auch dann haben, wenn sich die Erfolge zeigen. Denn je nachdem, wie viel man noch abnehmen will, wird die neue Bekleidung ja im besten Fall auch bald schlackern und man möchte ja nicht mehr Geld ausgeben, als nötig. Wenn die Hose natürlich schon von der Hüfte rutscht, kann man sich ruhig eine neue leisten, denn auch während einer Diät soll niemand auf ein modischesÄußeres verzichten.

Vorsicht JoJo-Effekt

Um die neuen Kleidungsstücke und vor allem das neue Körpergefühl auch wirklich genießen zu können, sollte man bei großen Abnehmvorhaben auch zugunsten der Gesundheit /archive/tag/gesundheit entscheiden und lieber die Ernährung umstellen, als eine kurzfristige Diät zu machen. Viele Diäten, wie beispielsweise die Reisdiät funktioneiren ja vor allem über den Wasserverlust und gerade der ist Mitverursacher des gefürchteten Jojo-Effekts. Denn wenn man sich nach der Diät wieder wie vorher ernährt, kommen die Pfunde ganz schnell wieder und dann klemmt eben auch die neue Hose.

Sportbekleidung motiviert

Zur Motivation sollte man aber eine Investition in den Kleiderschrank schon recht früh tätigen: Wer sich nämlich neue schicke Sachen zum Sport machen kauft, wird diese auch ausführen wollen und das ist dann die beste Voraussetzung, um regelmäßige Joggen zu gehen oder das Fitness Studio zu besuchen.

3 Meinungen

  1. Bei mir gingen früher die Kilos im Winter hoch und im Frühling runter. Wie gesagt: früher. Irgendwie stehe ich jetzt auf einem Level wo es nicht mehr runter will, zum Glück auch nicht hoch. Schade nur das ich so viele Klamotten im Schrank habe die nicht passen. (Aber bestimmt irgendwann mal wider passen werden 🙂

  2. Meine Pfunde fielen vor fast 7 Jaren auch sehr schön. Ca. 40Kilo hatte ich damals abgenommen. Natürlich musste ich mich da ganz neu einkleiden, was mir auch gar nicht leid getan hat wenn ich überlege was mich das alles gekostet hat. Hab vor einem Jahr angefangen zu studieren und hab mittlerweile wieder 18kg drauf. Das ging schneller als ich gedacht hatte. Die Ernährung hab ich auch umgestellt gehabt, doch dieses ganze Mensa essen hats mir verbockt (Fett,parniert,Sahne,usw….)!!! Mitlerweile koch ich mir am abend davor selber etwas und nehms mit! (Auberginenauflauf, Zucchini in Tomate =das sind z.B gesunde Gerichte, die auch kalt richtig gut schmecken). Einen kleinen Erfolg hab ich auch erzielt…..und auf die Falle fall ich auch nicht mehr rein!!!! Gesunde Ernährung ist meiner Meinung nach das beste…….

  3. Ich habe meine Kilos verloren, indem ich eine EIweiß-Diät gemacht habe und diese dann in Kombination mit Sport (Walken) angewendet habe. Hier werden alle vorgestellt, wen es interessiert: http://www.du-kannst-abnehmen.com Es ging bei mir recht schnell die ersten Erfolge zu sehen. Es lag wohl auch daran, dass ich ein paar mehr Pfunde zu verlieren hatte. Jetzt habe ich es geschafft sogar langsam zu joggen und habe mir dazu neue Sportbekleidung gönnen dürfen. Und irgendwie stimmt es wirklich. Es motiviert sehr in neuen Joggingklamotten aufzutreten =)

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.