Bandscheibenvorfall hws – Behandlung, Operation und Therapie

Die verschobene Bandscheibe ragt dabei in den Wirbelkanal hinein und drückt dort auf die Nervenstränge des Rückenmarks.

Ursachen für einen Bandscheibenvorfall:

Ein Bandscheibenvorfall kann plötzlich durch eine extreme Überlastung entstehen, häufig bestand jedoch bereits eine Vorschädigung. Er kann sich auch langsam durch eine dauerhafte Fehlhaltung entwickeln, welche häufig durch eine zu schwache Rückenmuskulatur entsteht. Die individuelle genetische Konstitution spielt hier eine wichtige Rolle. Mitunter ist keine konkrete Ursache zu ermitteln.

Symptome und Behandlung beim Bandscheibenvorfall

Beim Bandscheibenvorfall treten akute, starke Schmerzen im Bereich des Rückens auf. Durch die eingeengten Nervenstränge kommt es oft zu Taubheits- und Lähmungserscheinungen. die bis in die Arme und Beine ausstrahlen können. In extremen Fällen kann es zu Symptomen kommen, die einer Querschnittslähmung ähneln.
Nur bei starken Bandscheibenvorfällen ist eine Operation notwendig. Hierfür stehen verschiedenste Techniken zur Verfügung. In 90% aller Fälle ist eine Behandlung und Therapie bei Bandscheibenvorfällen mit Wärme, Schonung und Schmerzmitteln erfolgreich. Ein anschließendes gezieltes Muskelaufbau-Training ist sinnvoll.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.