Bakterien produzieren Bio-Tinte

Bakterien produzieren Bio-Tinte

Für biologisch einwandfreie Farbstoffe gäbe es vielfältige Einsatzmöglichkeiten. Wenn man es eines Tages schaffen könnte ganz auf chemische Farben zu verzichten, wäre auch unserer Umwelt sehr geholfen. Einem Pariser Start-up gelang nun die Produktion von Bio-Tinte mithilfe von Bakterien.

Zucker wird zu Tinte

Allein durch Bakterien und ohne Zusatz von Chemie gelang es im Laborversuch, blaue Tinte zu produzieren. Damit das Wirklichkeit werden konnte, waren umfangreiche Vorarbeiten nötig. Die Mitarbeiter des Labors analysierten mehr als 200 Forschungsarbeiten und züchteten anschließend diverse Bakterienkolonien im Reagenzglas. Am erfolgversprechendsten schien ein Bakterium, das aus Südamerika stammt: ein Steptomyces-Bakterium. Mit seiner Hilfe gelang es schließlich, Zucker in Blaue Farbe umzuwandeln. Später fanden die Wissenschaftler heraus, dass sich durch Verwendung von verschiedenen Zuckerarten und bei verschiedener Umgebungstemperatur noch weitere Farben produzieren ließen. Es entstand Tinte in den Farben Gelb, Orange, Rot und Violett. Je nachdem, wie lang man die Bakterien arbeiten ließ. Diese Farbstoffe erwiesen sich zudem als frei von Giftstoffen. Das ist ein großer Vorteil gegenüber herkömmlichen Farben. Farbstoffe chemischen Ursprungs enthalten oft giftige Substanzen oder sogar krebserregende Stoffe.

Ein erster Kooperationspartner will Druckerpatronen befüllen

Die von Bakterien produzierte Tinte erwies sich als sehr erfolgversprechend. Sie ist biologisch abbaubar, ungiftig und recycelbar. Die Erfinder gründeten daraufhin das Start-up Pili, um die Idee zu vermarkten. Die neugegründete Farbenfirma fand im französischen Schreibwarenhersteller BIC schnell einen Kooperationspartner. Erste Tests mit Druckern liefen bereits erfolgreich und nun will man sich am Färben von Textilien versuchen. Gerade dieser Bereich würde einen riesigen Absatzmarkt öffnen. Biologisch gefärbte Stoffe werden zurzeit stark nachgefragt. Es laufen Versuche, bei denen die Bakterien direkt auf den Stoffen gezüchtet werden, dort ihren jeweiligen Farbstoff produzieren und dadurch den Stoff färben. Ziel ist es, die Farbintensität von pflanzlichen Farbstoffen zu erreichen. Auch die Kosmetikindustrie bietet zahlreiche Einsatzmöglichkeiten für die Bio-Farbstoffe. Erste Produkte sollen bis Ende dieses Jahres auf dem Markt kommen.


Bildquelle: Thinkstock, 178472935, iStock, shironosov

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.