Auto in Tschechien kaufen: Was muss man beachten?

Ein Auto in Tschechien kaufen ist heute kein Hexenwerk mehr, aber man sollte sich vorab gut informieren und vor allem bei Parkplatzhandel auch nicht unbedingt allein nach Tschechien reisen, denn man weiß ja nie.

Auto in Tschechien kaufen: So wirds gemacht!

1

Kaufpreis

Auto in Tschechien kaufen: Der Preis: Der Standardpreis in Tschechien für einen Wagen liegt je nach Kfz, Alter, Beliebtheit der Marke und Modell in etwa knapp 30 Prozent unter dem deutschen Listenpreis.
2

Gewinn

Wiederverkaufswert: Wenn ein Gebrauchtwagen in Deutschland später wiederverkauft werden soll, so erzielt der Import verständlicherweise zudem oft niedrigere Kurse. Entsprechend günstiger sollte bzw. muss der Verkaufspreis bzw. Einkaufspreis des Wagens also vorher auch tatsächlich gewesen sein, damit sich das ganze Projekt dann auch wirklich noch lohnt.
3

Verkäufer

Auf alle Fälle sollte man bei einem seriösen Händler kaufen und nicht irgendwo auf einem Parkplatz, womöglich noch von privat. Das kann zwar sehr günstig sein, im Zweifel aber auch total danebengehen – das fängt bei nicht mehr gegebener Erreichbarkeit des Händlers an und kann im Zweifel auch bedeuten, dass man um sein Geld betrogen wurde, weil der Kilometerstand zurück gedreht wurde, das Auto in Wirklichkeit Schrott ist usw. Handhabung hat man dann keine großartige mehr, vor allem weil es für den Verkäufer ja ein Leichtes ist unterzutauchen. Also: Auf einen seriösen Verkäufer und nachvollziehbaren Verkaufsablauf achten.
4

Vor- bzw. Nachteile

Doch auch beim Kauf eines Neuwagen kann es Probleme geben, denn nach Ablauf der normalen Garantiezeit kann es sein, das der Hersteller in Deutschland sich bei Kulanzanfragen als weniger großzügig erweist und auf die ausländische Tochter verweist. Da dann jedoch noch auf große Kulanzreglungen zu hoffen, dürfte schwierig werden.
Diese Nachteile muss der Preisvorteil beim Kauf ausgleichen.
5

Kosten

Nebenkosten, Kosten und Steuer beim Kauf von einem Auto in Tschechien: Wenn es sich um einen Verkauf an eine Privatperson handelt, fällt die MwSt. direkt in Tschechien an, in Deutschland muss dann keine mehr bezahlt werden.
6

Lieferung

Gewerblich ein Auto in Tschechien kaufen – da hilft auch die so enannte „innergemeinschaftliche Lieferung“: Wenn ein gewerblicher Kunde kauft, kann er den Wagen netto auf seine Umsatzsteuer – Identifikationsnummer fakturieren lassen und in Deutschland die MwSt. abführen.
7

Zollkosten

Zoll: Da Tschechien ja innerhalb der EU liegt fällt für den Kauf keine Abgabe an den Zoll mehr an.
8

Sonstige Kosten

Außerdem darf man beim Kauf bzw. der Kalkulation des Preises die Reise und Überstellungskosten nach Deutschland nicht vergessen.
Bei Transporten nach Deutschland fallen auch Kosten für ein Überstellungskennzeichen an zudem muss man Kosten für die immer fällige Kurzhaftpflichtversicherung mit einkalkulieren.
Schwierigkeitsgrad:

Foto: Jürgen Fälchle – Fotolia

Eine Meinung

  1. Sehr informativer Beitrag! Da ich in Prag lebe und arbeite, habe ich in Tschechien schon mehrere Gebrauchtwagen gekauft und zwar sowohl von Privat, als auch beim Händler. Genz wichtig ist, dass man den Kilometerstand nachweislich prüfen kann, denn dieser wird gerne auf weniger Laufleistung umgestellt.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.