Australia Day: Datum und Bräuche zum Nationalfeiertag

Am 26. Januar steht die Welt in Australien still. Überall hängen die australischen Flaggen, man sieht Menschen mit viel Blau auf der Haut und alle haben eine kühle Flasche Bier in der Hand, welches in der sommerlichen Hitze des Landes schnell seine Wirkung zeigt.

Wann und warum wird der Australia Day gefeiert?

Der Ursprung des Australia Day liegt im Jahre 1787, in dem sich eine englische Schiffsflotte namens First Fleet mit 756 Strafgefangenen auf den Weg nach Australien gemacht hat. Die 11 Schiffe nahmen den Weg über Teneriffa und Rio de Janeiro und landeten letztlich in Sydney Cove, wo dann die erste Siedlung Australiens entstand. Diese ist, wie der Name es schon sagt, das heutige Sydney. Damit wurde der Grundstein für die „weiße“ Geschichte Australiens gelegt.

Fällt der Feiertag auf ein Wochenende, dann haben die Australier das große Glück den darauffolgenden Montag frei zu bekommen. Davon können wir in Deutschland nur träumen. Die Stimmung am Australia Day kann nur mit der Stimmung bei der Fußball WM in Deutschland verglichen werden. Die Australier sind sehr stolz auf ihr Land und zeigen dies gern auch nach Außen.

Bräuche zum Australia Day Nationalfeiertag

Die wahrscheinlich größte Party in Down Under findet in Sydney statt, da wo alles angefangen hat. Dort beginnen die Feierlichkeiten schon um 8 Uhr morgens bei einem Zug von geschmückten Oldtimern durch die Stadt. Gleichzeitig fällt der Startschuss für eine Zeremonie der Aborigines in den Botanischen Gärten.

Doch nicht nur in Sydney wird auf Straßenfesten gefeiert. In ganz Australien versammeln sich die Menschen auf den Straßen, in Häfen und auf Campingplätzen des Landes. Es gibt riesige Barbecues, die jungen Leute gehen feiern und abends gibt es in den Großstädten ein Feuerwerk, das den Abschluss dieses so bedeutenden Nationalfeiertages Australiens darstellt.

Mehr zum Australia Day finden Sie hier.

Wer also das Glück hat, zum Australia Day in Australien zu sein, der wird eine gigantische Party miterleben und dies mit Sicherheit nie vergessen. Also lassen Sie sich anstecken – Ozzie Ozzie Ozzie, Oy Oy Oy!!!

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.