Ausstellung in Hamburger Museum: „Hot Stuff – Archäologie des Alltags“

Gestern noch hip – und heute bereits von gestern: Einst angesagte Produkte wie der Walkman, die Floppy-Disk oder der Overhead-Projektor. Ein Museum in Hamburgs Süden hat sie alle gesammelt – und stellt sie noch einmal vor.

Ausdruck von Lifestyle und Trendbewusstsein

Technische Produkte sind bei ihrem Erscheinen oft Vorreiter von etwas Neuem. Sie werden zuerst von Trendsettern in Beschlag genommen, bevor sie den Mainstream erreichen und … dann? Finden sie sich irgendwann auf Flohmärkten oder im Wohlstandsmüll unserer Gesellschaft wieder. Hin und wieder geraten einige der Geräte über die Retroschiene an jüngere Generationen, die sie neu für sich entdecken: Beste Beispiele hierfür sind der Plattenspieler und die analoge, automatische Armbanduhr.

Das Archäologische Museum Hamburg im Süden der Stadt zeigt jetzt einen Teil dieser Produkte. Ältere Besucher dürfen sich nostalgisch fühlen – und jüngere eine Reise in die Produktvergangenheit antreten.

Gutes von gestern

Ob Overheadprojektor, Kassettendeck oder Faxgerät: Die technischen Errungenschaften von gestern und vorgestern haben teilweise die Welt verändert, bevor sie im Alltag aus dem Blickfeld verschwanden, um Platz für Neues zu machen. Dabei werden die Produktlebenszyklen immer kürzer, und der technische Fortschritt immer schneller. Wer um die Jahrtausendwende geboren wurde, kann sich ein Leben ohne Wikipedia, Facebook oder Smartphone kaum noch vorstellen – dabei sind diese Zeiten ohne Netz, aber mit Röhrenfernseher noch gar nicht so lange her.

Die aktuelle Ausstellung „Hot Stuff – Archäologie des Alltags“ bringt diese vergessenen Objekte der Begierde wieder an den Tag. Dabei kann vieles angefasst, getestet oder anderweitig erlebt und bestaunt werden. Die Exponate erwachen für den Betrachter so wieder zum Leben und kommen teilweise alles andere als nur nostalgisch rüber.

Im Rahmen der Ausstellung hat das Archäologische Museum ein umfangreiches Veranstaltungsprogramm auf die Beine gestellt, dass neben Führungen auch Workshops und Vorträge beinhaltet.

„Hot Stuff – Archäologie des Alltags“
Archäologisches Museum Hamburg
Museumsplatz 2

21073 Hamburg

Tel:: 040/428 713 609

E-Mail: info@amh.de

Web: http://www.amh.de

Öffnungszeiten:

(Montags geschlossen), Di-So 10:00-17:00

Zugang für Rollstuhlfahrer möglich.

Eintritt: 6 Euro/4 Euro ermäßigt/bis 17 Jahren frei

 

Bildnachweis: Pixabay, 40268, CIker-Free-Victor-Images

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.