Aufpreis bei Ryanair: Handgepäck-Rollkoffer in der Kabine kosten extra

Aufpreis bei Ryanair: Handgepäck-Rollkoffer in der Kabine kosten extra

Mit Ryanair fliegt man sehr günstig, allerdings gibt’s außer dem Sitzplatz nichts umsonst – jeder Sonderwunsch kostet extra. Nun sollen zudem die handlichen Rollkoffer aus der Kabine verschwinden: Wer seinen Trolley persönlich mit an Bord nehmen will, muss einen Aufpreis zahlen. Angeblich soll so viel Zeit gespart und Verspätungen vermieden werden.

Bei Ryanair soll die Mehrzahl der Trolleys aus der Kabine verschwinden

Ab dem 15. Januar 2018 gelten bei der irischen Billigfluglinie Ryanair neue Handgepäcksregeln: Passagiere dürfen ihre Kabinen-Trolleys ab sofort nicht mehr kostenlos mit in das Flugzeug nehmen, stattdessen muss jeder Rollkoffer entweder am Gate aufgegeben oder kurz vor dem Einsteigen in die Maschine abgegeben werden.

Wer darauf besteht, seinen Trolley bei sich zu haben und im Handgepäckfach über sich zu verstauen, muss diesen „Sonderwunsch“ künftig extra bezahlen, indem er für mindestens fünf Euro Aufpreis ein „Priority-Boarding“-Ticket bucht. „Wir hoffen, dass all unsere Kunden die neuen Gepäckbestimmungen begrüßen“, sagt Ryanair-Marketingchef Robin Kiely.

Nach wie vor dürfen bei Ryanair zwei Gepäckstücke kostenlos mitgenommen werden. Eine Hand-, Laptop- oder Aktentasche darf immer direkt mit in die Kabine, ein maximal zehn Kilogramm schwerer Trolley (Maße: 55 x 40 x 20 Zentimeter) soll künftig im Frachtraum mitfliegen. Im Gegenzug senkt Ryanair den Preis für aufgegebenes Gepäck von 35 auf 25 Euro. Zudem darf das Gepäckstück fortan 20 anstatt 15 Kilogramm wiegen.

Hintergrund: Nimmt jeder Passagier einen Trolley mit in die Kabine, wird’s sehr eng an Bord beziehungsweise in den Ablagefächern. Das Verstauen kostet wertvolle Zeit. Die dadurch entstehende Verzögerung wiederum Geld.

Es ist in Mode, nur mit Trolley zu fliegen

Viele Airlines bieten im günstigsten Tarif nur Handgepäck an. Und nur mit einem kleinen Rollkoffer zu reisen, hat vor allem für Kurztrips viele Vorteile: Als Passagier ist man schneller im Flieger und genauso schnell wieder draußen. Das mühsame Warten nach der Landung am Kofferband entfällt. Das spart Zeit und Nerven – die Sorgen um den Koffer samt Inhalt entfällt.

Passagiere, die nur mit Handgepäck reisen, müssen sich keine Gedanken darum machen, ob ihr neuer Reisekoffer einen Kratzer abbekommt, der ganze Koffer oder etwas daraus geklaut wird. Zudem haben die Passagiere die Sicherheit, dass ihr Gepäck tatsächlich mit ihnen in den Urlaub fliegt und nicht versehentlich in einer anderen Maschine landet.

Foto: Pixabay, 933487, tookapic

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.