Auf Rekordjagd beim Superzoom mit der Olympus SP-810UZ Kamera

Die Bridge-Kamera ist der neueste Trend und unangefochten, wenn es darum geht kostengünstig zu sein, dabei aber nicht die Bildqualität aus den Augen zu verlieren. Diverse „Mutationen“ aus Spiegelreflexkameras und Kompaktkameras haben sich entwickelt. Sei es das austauschbare Objektiv, wie bei der Sony NEX-3, dabei gefangen im Gehäuse einer Kompaktkamera oder fest verbaute Telezoomobjektive die noch so weite Objekte nah heranholen können und optisch eine DSLR sein könnten. Beide Entwicklungen haben ihre Vorteile, deren größter der Preis sein dürfte. Sie stellen die günstigen Einstiegsmodelle für angehende Fotografen dar. Mit Olympus neuester Bridge-Kamera sieht das nicht anders aus, nur ist sie eher eine Mischung aus beiden Bridge-Kamera-Modellen geworden. Ein fest verbautes Objektiv gefangen in dem Gehäuse einer Kompaktkamera.

Die Olympus SP-810UZ und ihr ultimativer Superzoom

Angenehm klein und handlich ist die Olympus SP-810UZ geworden. Der Superzoom mit 36facher optischer Vergrößerung mündet in einer Brennweite von maximal 864mm. Angefangen bei 24mm ist der Radius der einfangbaren Objekte rekordverdächtig. Auf den optischen Sucher muss der Nutzer dennoch verzichten. Als Ersatz wird ihm ein 3 Zoll großer LCD-Bildschirm geboten, der den Großteil aller Funktionen beherbergt und die über das Steuerrad auf der rechten Seite aufgerufen werden können. 14 Megapixel schafft die Kamera bei der Bildaufnahme. Scharfe Bilder soll sie selbst auf höchster Zoomstufe noch knipsen können, ganz ohne Stativ. dies muss sie allerdings erst noch in einen Praxistest beweisen. Einen ersten groben Eindruck vermittelt das 800UZ Modell vom letzten Jahr, welches bereits mit seinen 30fachen Zoom beeindruckte.

[youtube dksP2IbpQZU]

Gerade die höchste Zoomstufe gibt mir doch zu bedenken, ob wir wirklich von Qualität im Sinne von brauchbaren Bildern sprechen können aber dazu benötigt es den angesprochenen Praxistest. Übrigens hier noch mal mit Einzelbildern, die aussagekräftiger sind.

[youtube 606YF3k6oIY]

Was einem beim Video Angst und Bange werden ließ, sieht bei den Bildern dann doch ganz solide aus. die Olympus SP-800UZ schaffte übrigens maximal 840 Millimeter Brennweite.

Videofunktionen und Erscheinungsdatum

Anders als die aufstrebenden Full-HD Bridge-Kameras, liefert die Olympus SP-810UZ gewöhnliche HD-Aufnahmen bei einer Auflösung von 1280 x 720 Bildpunkten. schuld ist der etwas unterdimensionierte Prozessor, der die 14 Megapixel nicht gerade fix nach einer Aufnahme zu verarbeiten vermag. Dies dürfte den normalen Konsumenten aber wohl eher selten stören. Die Bildqualität bleibt dennoch ausgezeichnet für das Kamerasegment und lässt hoffen, dass die Kamera zur IFA Anfang September gezeigt wird. Immerhin ist September der Monat, den Olympus bisher grob als Erscheinungstermin bekanntgegeben hat.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.