Audials 10 ist da! So gut ist das Update

Seit Jahren ist Audials ein Geheimtipp für Nutzer, die gern legal und kostenlos Musik aus dem Internet herunterladen wollen. Auch im Videobereich hat das Tool in den letzten Jahren immer mehr zugelegt und ermöglicht jetzt auch, Videos aus Onlinevideotheken aufzunehmen oder DVD's legal zu kopieren. Seit kurzem ist mit Audials 10 ein großes Update erschienen, welches vor allem im Detail Verbesserungen mitbringt und einige bestehende Funktionen optimiert.

Bessere Erkennung von Songs bei Musik on Demand Diensten

Bei der Oberfläche hat sich im Großen und Ganzen lediglich wenig geändert. Lediglich der Player und der Dateibrowser auf der rechten Seite des Fensters haben die Positionen getauscht. In den einzelnen Unterpunkten der Software wurden auch die Bezeichnungen der einzelnen Funktionen verbessert. Das führt dazu, dass die Software leichter zu bedienen ist. Auch detaillierte Beschreibungen zu den einzelnen Funktionen sind ab sofort verfügbar. So finden Nutzer schneller die passende Funktion für den einzelnen Zweck. Im Audiobereich wurde im Radiobereich sehr viel nachgebessert. So mausert sich das Tool auch zu einem guten Tool, um Radio zu hören oder auch Sender zu favorisieren. Bei allen Sendern in einer Kategorie oder auch den eigenen Favoriten wird in Echtzeit angezeigt, welcher Titel aktuell leucht. Mit einem Doppelklick auf den jeweiligen Sender wird der Stream gestartet und im Player der aktuelle Titel inklusive zugehörigem Album von CD Cover angezeigt.  Natürlich besteht hier auch weiterhin die Möglichkeit, die Massenaufnahme entweder in einem bestimmten Genre oder aber innerhalb der eigenen Favoriten durchzuführen. Bei der Musiksuche wie auch bei den Musikwünschen hat sich nichts weiter in Audials 10 geändert, außer dass mehr Quellen zum Durchsuchen zur Verfügung stehen. Seine wahre Stärke zeigt Audials 10 bei der Aufnahme von Musik von verschiedenen Musik on Demand Quellen wie zum Beispiel Spotify. Hier wurde die Erkennung erheblich verbessert. In den ersten Tests zeigt sich, dass die Musikstücke die mit Audials aufgenommen werden alle erkannt und mit den richtigen ID3-Tags versehen werden. Sollte das mal nicht der Fall sein, so können die richtigen ID3-Tags entweder über die „Tags vervollständigen“ Funktion aus dem Internet geladen oder aber manuell eingefügt werden.

Videoaufnahme: Umwandlungen ab sofort auch in HD möglich

Audials 10 bietet neben den zahlreichen Möglichkeiten im Audiobereich auch im Videobereich wieder viele Features, um günstig oder kostenlos an Filme heranzukommen. Durch die detailliertere Beschreibung der einzelnen Menüpunkte in Audials kommen jetzt auch Anfänger problemlos mit den Programm zurecht. Ein wesentlicher Vorteil gegenüber vorherigen Versionen ist der neue Aufnahmemodus der erheblich weniger Ressourcen in Anspruch nimmt als der Aufnahmemodus in Audials 9. Damit können Filme von Videotheken wie Maxdome oder Filmload aufgenommen und auf der eigenen Festplatte gespeichert werden. Neu ist eine Unterstützung von HD Filmen bei der Aufnahme oder auch beim Kopieren von Filmen aus dem Internet. Dank passender neuer Profile und unterstützter Codecs können die Filme dann auch in einem passenden Format auf der Festplatte abgelegt werden. Die zahlreichen neuen vorkonfigurierten Profile für Audio- und Videodateien sorgen dafür, dass garantiert für viele Smartphones, Tablets oder auch andere Geräte die Dateien umgewandelt werden können. Sollte mal ein passendes Format nicht dabei sein, so kann ganz einfach ein eigenes erstellt werden. Im Großen und Ganzen setzt Audials dabei auf DivX, WMV und MPEG 4, um Videodateien zu kodieren. Um ein passendes Profil für die einzelnen Geräte zu finden, gibt es eine direkte Anwahl von Gerätetypen direkt in der Software.

Spezielle Modus für Windows 8 Tablets enthalten

Mit der neuen Version kommt natürlich auch die Kompatibilität von Windows 8 mit in die Software. Das ist sehr gut, denn die Vorgängerversion unterstützt Windows 8 nicht. Ansonsten sind die gehabten Funktionen wie etwa Audials Anywhere zur Synchronisation mit mobilen Android Smartphones und Tablets enthalten sowie die Möglichkeit per Plugin weitere Quellen für die Songsuche nachzurüsten. Die Programmierer hinter Audials sind zudem gerade dabei, die Plattformen auf verschiedene andere Systeme zu bringen. So lassen sich mit einem Audials Account etwa auch Radiosender über die neu erschienene Windows 8 App oder über die neue Web App Oberfläche hören. Die Änderungen in der neusten Version von Audials für Windows sind eher klein, aber sehr sinnvoll. Geschraubt wurde vor allem an der Technik hinter der Software. Diese sorgt dafür, dass die Software jetzt noch zuverlässiger, schneller und vor allem unter Windows 8 läuft. Audials kann von der offiziellen Internetseite des Anbieters heruntergeladen und ausprobiert werden. Nach der Testphase kann die Software für 49,99 Euro gekauft werden.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.