Asgard: Heim der Asen

Asgard und Midgard sind über die Regenbogenbrücke miteinander verbunden. Das Reich muss man sich vorstellen, wie eine große Burg, die mit unvorstellbaren Reichtümern verziert ist und aus 12 Palästen besteht, die allesamt verschiedenen Göttern gewidmet sind.

Wie entstand Asgard?

Asgard wurde von den Göttern beauftragt und von Hrimthur, einem Riesen, errichtet. Dieser sollte als Lohn viele Kostbarkeiten erhalten: Zum einen sollte ihm Freya gehören, die Göttin der Liebe und der Ehe. Darüber hinaus versprachen die Götter ihm ihm auch die Gestirne, Sonne und Mond.

Als Frist setzten sie ihm eine Dauer von sechs Monaten, die bewusst so kurz gewählt war, dass man davon ausgehen konnte, Hrimthur würde diese Zeitspanne nicht einhalten können, zumal er keine Hilfe, außer die seines Pferdes Svadilfari annehmen durfte. Die Götter waren sicher, dass der Steinmetz dieses Vorhaben niemals in der vorgegebenen Zeit umsetzen könnte und umso entsetzter, als er es dann doch fast schaffte: Nur drei Tage vor dem Ende der Frist war nur noch ein Torbogen zu errichten.

Asgard’s Fertigstellung und der Plan der Asen

Weil die Asen den Riesen, dessen Pferd es ihm ermöglichte, die Frist einzuhalten, nicht entlohnen wollten, griffen sie in das Geschehen ein. Der zwielichtige und böse Gott des Feuers, der Täuschung und der Lügen, Loki, verwandelte sich in eine Stute und verführte den Hengst des Riesen, so dass dieser ihm nicht mehr behilflich war. Er schaffte es so nicht in der Zeit uns wurde später von Thor erschlagen.

Aus der Verbindung des – zu einer Stute verwandelten Loki – und des Hengstes Svadilfari entstand Sleipnir, das achtbeinige Pferd des Hauptgottes Wodan (Odin), der es als Geschenk von Loki erhielt.

Die 12 Paläste Asgard’s

Die viel beschworenen 12 Paläste der Burg Asgard sind mit purem Gold und Edelsteinen gebaut. Die berühmtesten der Hallen sind wohl Walhall und Folkwang, der Palast der Freyja. Walhall ist entweder in Valaskjalf oder Gladsheim zu verorten. Ebenfalls ungesichert ist, ob Bilskirnir, der Palst Thors in Thrúdheim, zu Asgard gehört oder nicht.

Alle Paläste Asgards und die mit ihnen verknüpften Götter im Überblick:

  • Bilskirnir (Thor)
  • Ydalir (Uller)
  • Valaskjalf (Wali, Sohn Odins)
  • Sökkwabeck (heißt übersetzt „Sturzbach“ und ist Wohnort der Göttin Saga)
  • Gladsheim (Wodan)
  • Thrymheim (Skadi, Göttin der Jagd und des Winters)
  • Breidablik (Balder)
  • Himinbjörg (Heimdall)
  • Folkwang (Freyja, hier befindet sich Sessrumir, ebenfalls ein Ort für gefallene Krieger)
  • Glitnir (Forseti, Gott des Rechtes)
  • Nóatún (Njörðr, Ehemann der Skadi)
  • Landwidi (Vidar, Sohn Wodans und der Riesin Grid, Übersetzung bedeutet „Weites Land)

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.