Arcana Heart 3: klischeebehaftetes Prügelspiel mit zurückgebliebener Grafik

Arcana Heart 3 ist ein klassisches Beat'Em-Up Spiel mit einer Komponente, die gerade bei männlichen Spielern über die miese Grafik, dem schwachen Kampfsystem und der Orgie aus klischeebehafteten Kämpfern drüber hinwegsehen lässt. Letzteres dürfte dabei sogar einen positiven Aspekt bekommen. Kämpfende Arztschwestern oder süße Engelchen mit hartem Schlag? Hier kommt Arcana Heart!

2D-Schlachten in Arcana Heart 3

Maximal zwei Spieler gleichzeitig können sich im 2D-Spiel Arcana Heart verprügeln. Die Grafik gibt einem das wohlige Gefühl der guten alten Neunziger und bietet für ein Arcade Prügelspiel nichts neues. Standardattacken mit Spezialkombos, die sich durch wildes Einprügeln auf dem Controller schon irgendwann finden lassen, ist die kaum nennenswerte Mixtur dieses Konsolenspiels.

[youtube PKSP3U4scVw]

Man sollte ein Faible für japanische Figuren haben, sonst könnten einem die quirlig, süßen Augen und die perfekten Körper der Kämpferinnen schnell nerven. Die Sprites der Kämpfer sehen daher gehend absolut identisch aus und wurden wohl von einem Template auf alle verfügbaren Charaktere übertragen. Die platte Optik wird von der ebenso platten Story gnadenlos unterboten.

Story Mode der keiner ist

Selten propagiert ein Spiel eine Geschichte, wenn es keine vorzuweisen hat. Arcana Heart 3 hat keine nennenswerte Story und geht doch damit hausieren. Japan in ferner Zukunft ist dabei der Ort des Geschehens. Angehaucht mit ein wenig Magie und viel Fantasie droht der Welt der Untergang durch interdimensionale Risse im Raum-Zeit-Kontinuum, die uns in andere Dimensionen führen beziehungsweise merkwürdige Gestalten weiblicher Natur in unsere Dimension locken. Was in Arcana Heart 2 noch ein Einzelfall war und nebenher Europa verwüstete, ist im dritten Teil gleich mehrfach vorhanden und bedroht nun Japan. Wir müssen uns nun als sexy Girlie durch die Herrscharen von nicht minder sexy aussehenden Kämpferinnen schlagen und gehen dabei einmal quer durch die gesamte Palette an japanischen Anime-Charakteren, die in irgendeiner Form über die Jahre ein Klischee aufgebaut haben. Kämpfende Nonnen, Mecha-Roboter mit Frau am Steuer, halbnackte Magierinnen oder auch die schüchterne Schülerin im japanischen Einheitslook der Schuluniform, die an manchen Stellen zu kurz ausfällt. Satte 23 Charaktere bietet Arcana Heart 3, wobei sich jede von ihnen fast identisch spielt und nur bei den Spezialattacken ein wenig von den anderen zu unterscheiden ist.

In Japan ein Renner, in den USA auch bereits zu haben und in Europa ganz frisch für Xbox 360 und Playstation 3 käuflich zu erwerben.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.