Arbeitssicherheit und Arbeitsschutz

Vorschriftarten zum Arbeitsschutz:

Für den Arbeit – und Gesundheitsschutz in der gewerblichen Wirtschaft gibt es die Unfallverhütungsvorschriften der Berufsgenossenschaften sowie staatliche Gesetze und Verordnungen, damit Arbeitssicherheit gewährleistet ist. Die Vorschriten des Arbeitsschutzes sind Voraussetzung zum Ausführen jeglicher Arbeit.

Checkliste für die Arbeitssicherheit

Die UVV enthalten Vorschriften über die Rechte und Pflichten von Arbeitgeber und Arbeitnehmer, über sicherheitstechnische Anforderungen an Werkzeuge und Geräte sowie Verhaltensvorschriften für bestimmte Arbeitsplätze und Arbeitsverfahren.
Der Unternehmer muss erforderlichen Maßnahmen zur Unfallverhütung treffen, mindestens einmal jährliche Unterweisung der Versicherten durchführen und für das Unternehmen geltende Unfallverhütungsvorschrift an geeigneter Stelle aushängen.
Die Versicherten (Arbeitnehmer) befolgen die vom Unternehmen zur Unfallverhütung angeordneten Maßnahmen und nicht durch Drogen und Alkohol in versetzten Zustand, durch den Sie sich und andere gefährden könnten.

Die Schutzausrüstung für die Arbeitssicherheit soll vor schädigen Einwirkungen bei der Arbeit schützen. denn zu den Gefahren in der Arbeitssicherheit zählen unter anderem die Unfallgefahr, die Brandgefahr und Diebstahlgefahr. Unfälle und Brände können Folgen haben für Menschen, Umwelt, Unternehmen und die gesamte Volkswirtschaft.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.