Anleitung zur Babymassage: Beruhigung und Entspannung für Säuglinge

Ein Baby verspürt in den ersten Lebensmonaten die Liebe, Zuneigung und Geborgenheit über seine Haut. Deshalb ist es wichtig, dass Eltern ihr Baby so oft wie möglich streicheln, regelmäßig massieren und so weiter.

Durch eine Babymassage wird außerdem die Durchblutung angeregt und die Muskeln des Babys können sich entspannen. Das führt zu einem wohlfühlenden und beruhigenden Erlebnis fürs Baby. Der Entwicklungsprozess durch die regelmäßige Massage hat eine positive Auswirkung auf das Baby.

Babymassage: Was wird benötigt

  • genügend Zeit
  • eine angenehme und entspannte Atmosphäre
  • ein warmer Raum, mit einer Raumtemperatur von 25-28 °C
  • ein großes, weiches und angewärmtes Handtuch
  • Babyöl

Babymassage: So wirds gemacht!

1

Eine Babymassage mit positiver Wirkung auf Körper und Seele

Wenn eine Babymassage richtig angewendet wird, wird das Baby sie ganz bestimmt genießen. Hierzu ist es besonders wichtig, dass eine absolute Ruhe herrscht und reichlich Zeit fürs Massieren gegeben ist. Bei einer angenehmen Raumtemperatur von mindestens 25°C kann das Baby nun nackt in ein warmes, kuscheliges Handtuch gelegt werden. Zur Beruhigung sollte es kurz auf den Schoß von Mama oder Papa genommen werden. Nach wenigen Minuten kann es nun auf einen weichen und angenehmen, vorgefertigten Platz gelegt werden und die eigentliche Babymassage kann beginnen.
2

Eine Babymassage führt zur Beruhigung des Babys

Eine kurze und sinnvolle Anleitung für eine erfolgreiche Babymassage für Brust, Bauch, Rücken, Arme und Beine, Hände und Füße. Egal bei welchem Teil des Körpers beim Baby, es ist immer darauf zu achten, dass sanft und vorsichtig massiert wird. Vor dem Massieren sollte das Babyöl in die handwarmen Hände verteilte werden. Jetzt kann es los gehen.  
3

Die Brustmassage beim Baby

Nehmen Sie beide Handflächen und streichen Sie damit von der Mitte über die komplette Brust des Babys. Im Wechsel wird dann von der linken Schulter auf die rechte Seite vom Bauch und von der rechten Schulter auf die linke Seite vom Bauch gestrichen.
4

Die Arm- und Beinmassage beim Baby

Umschließen sie vorsichtig mit beiden Händen den Arm des Babys und streichen dann vom Oberarm bis hin zu den Fingerspitzen, dass Gleiche mit dem anderen Arm. Die Massage an den Beinen wird genauso wie an den Armen massiert.
5

Die Hand- und Fußmassage beim Baby

Mit kreisenden Bewegungen werden die kleinen Handinnenflächen und Handrücken massiert. Bei den Füßchen genau das Gleiche.
6

Die Bauchmassage beim Baby

Für eins bis zwei Minuten werden hier kreisende Bewegungen um den Bauchnabel herum, nur mit den Fingerspitzen, massiert. Kleiner Tipp: Eine Bauchmassage ist sehr zu empfehlen, wenn das Baby Bauchschmerzen oder Blähungen verspürt.
7

Die Rückenmassage beim Baby

Um eine Rückenmassage durchführen zu können, sollten Sie ihr Baby jetzt in Bauchlage bringen. Um dem Baby die Beruhigung nicht zu nehmen, ist es angebracht, mit ihm leise zu reden oder zu singen. So weiß es das Sie noch da sind. Um den Rücken dabei zu massieren, sollten beide Hände in Einsatz kommen. Diese streichen von den Schultern zum Rücken bis hin zum Po. Nun die Hände auf dem Po ein paar Sekunden verweilen lassen und dann ohne Unterbrechung des Hautkontaktes vom Rücken zu den Schultern zurück. Danach seitlich vom Rücken zum Po runter streichen.

Tipps und Hinweise

  • Das Baby sollte vor der Massage satt und ausgeschlafen sein.
  • Nicht direkt nach dem Essen massieren.
  • Baby auf keinen Fall massieren, wenn es krank ist oder fiebert.
  • Empfehlenswert ist es, wenn die Mama oder der Papa das Baby massiert.
  • Nur solange massieren, wie das Baby es zulässt.
  • Eine Babymassage sollte in regelmäßigen Abständen durchgeführt werden.
  • Alle Massagebewegungen sollten sanft durchgeführt werden.
  • Das Baby nur massieren, wenn man selbst nicht unter Stress steht.
  • Ein kleines Ritual vor jeder Massage, läßt erkennen ob das Baby in diesen Moment eine Massage für gut heißt.
  Zeitaufwand: 5-30 Minuten Schwierigkeitsgrad:  

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.