Anleitung zum Wäsche färben mit der Waschmaschine

Jeder von uns kennt das: Gerade unsere Lieblingsstücke tragen wir besonders oft und gern. Es versteht sich von selbst, dass sie also fast ständig in der Wäsche zu finden sind, damit sie schnell wieder sauber sind. Leider verlieren die guten Teile auch mit jedem Waschvorgang etwas von ihrer ursprünglichen Farbe. Ob es einst nun leuchtende, kräftige Farben waren oder doch eher ein dunkles Schwarz – das Waschen macht sie gewiss nicht schöner.

Wäsche färben mit der Waschmaschine: Und Ihre Kleidung sieht wieder aus, wie neu

Doch während einige Menschen sich Ihre Augenbrauen oder Haare färben, können Sie natürlich auch Ihre Wäsche färben. Verwaschene Farben gehören so endlich der Vergangenheit an, und Ihre Kleidung sieht wieder aus, wie am ersten Tag.

Beim Wäsche färben mit der Waschmaschine gibt es nur wenige Punkte zu beachten, damit verwaschene Farben wieder schön und intensiv werden. Wir zeigen Ihnen, was dazu gehört.

Wäsche färben mit der Waschmaschine: So wirds gemacht!

1
Textilfarbe zum Einfärben von Kleidungsstücken oder anderen Stoffen gibt es in fast allen Drogerien in zahlreichen Farben zu kaufen. Eine Packung mit ca. 150g kostet rund 3 Euro und reicht für etwa 600g Wäsche. Sollte Ihre gewünschte Farbe nicht erhältlich sein, so können Sie auch Farben miteinander vermischen.
2
Stellen Sie die Waschmaschine nun auf 60 bis 95 Grad Celsius ein. Sollten Sie mehr Färbemittel verwenden, um eine kräftigere Farbe zu erzielen bzw. mehr Wäsche ein zu färben, reichen auch bereits 30 Grad.
Achten Sie darauf, dass im Färbemittel Färbesalz enthalten ist. Falls dies nicht der Fall ist, können auch selbst normales Salz hinzugeben. Das Salz ist nötig, da die Farbe so länger an der Kleidung hält. Wenn Sie Wolle oder Seide einfärben möchten, müssen Sie noch ca. 750ml Essig hinzugeben.
3
Zum Färben ungeeignete Materialien sind Mikrofaserstoffe, Polyacryl, Sypatex und Goretex.
4
Zum Wäsche färben lassen Sie Ihre Waschmaschine nun im normalen Waschprogramm durchlaufen. Umso mehr Wäsche sich in der Wäschetrommel befindet, desto heller wird das Ergebnis anschließend sein. Sowieso gilt der Satz, dass Sie bei einem unzufriedenen Ergebnis den Färbevorgang der Wäsche bedenkenlos wiederholen können.
5
Nach dem Färben der Wäsche müssen Sie diese noch einmal waschen. Dadurch wird die restliche Farbe aus der Waschmaschine gespült. Lassen Sie die gefärbte Wäsche dann einfach, wie gewohnt trocknen.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.