Anleitung zum Edelstahl reinigen mit cleveren Pflegetipps

Edelstahl reinigen ist eine undankbare Aufgabe. Ungeeignete Utensilien oder aggressive Reiniger können das empfindliche Material verkratzen, mit den falschen Mittelchen putzt man sich die Finger wund, und erzielt dennoch keinen streifenfreien Spiegelglanz. Damit Geräte aus Edelstahl blank werden, muss man bei der Pflege zwischen verschiedenen Oberflächen wie Edelstahl-Waschbecken, hochglanzpolierten Töpfen oder der Front von Herd, Spülmaschine oder Dunstabzugshaube unterscheiden.

Mattierter oder gebürsteter Edelstahl darf beispielsweise nicht mit Scheuermilch tracktiert werden. Außerdem setzen sich hier viele Reiniger gerne in den feinen Rillen ab und der Edelstahl wird dunkel. Wenn Sie Edelstahl reinigen, sollten Sie die Fläche immer gut mit einem feuchten Tuch nachwischen und komplett trocknen. Danach kann man mit ein paar Tropfen Salatöl als Schutzfilm die geputzte Oberfläche quasi „versiegeln“. Wer spiegelpolierten oder blankgeglühten Edelstahl reinigen will, kann auch zu chloridfreien Glasreinigern greifen.

Edelstahl reinigen: So wirds gemacht!

1

Fingerabdrücke entfernen

Fingerspuren lassen sich gut mit einer einfachen Spülmittellösung entfernen. Dazu benutzt man am besten ein Reinigungstuch aus Leder.
2

Hartnäckige Verschmutzungen entfernen

Kalkspuren und leichten Verfärbungen rückt man mit einer haushaltsüblichen Reinigungsmilch und einem eisenfreien Reinigungsschwämmchen zu Leibe. Auf keinen Fall Scheuermilch, Stahlwolle oder Stahlbürsten verwenden, da diese den Edelstahl verkratzen und rostende Fremdeisenpartikel abgeben! Anschließend spült man die gereinigte Fläche mit entmineralisiertem Wasser ab (im Supermarkt erhältlich), um Kalkspuren beim Trocknen vorzubeugen.  
3

Öl und Fett entfernen

Fettige, ölige Ablagerungen auf rostfreiem Edelstahl werden mit alkoholischen Reinigungs-und Lösemitteln behandelt, z.B. mit Spiritus, Azeton und Isopropylalkohol oder Azeton. Verwenden Sie hierfür wiederholt frische Tücher, um zu vermeiden, den angelösten Schmutz lediglich auf der Oberfläche zu verteilen. 
4

Angegriffenen Edelstahl pflegen

Wurde Edelstahl lange Zeit nicht richtig gereinigt oder sachgerecht gepflegt, ist eine Politur empfehlenswert, die auch für für die Chrompflege bei Autos verwendet wird.  Alternativ können auch
phosphorsäurehaltige Edelstahl-Reiniger Abhilfe schaffen. 

Tipps und Hinweise

  • Verwenden Sie auf keinen Fall Bleichmittel, Produkte, die Chlorid oder Salzsäure enthalten, Backpulver oder Silberputzmittel.
  • Bei gebürsteten Edelstahloberflächen wird in Richtung des Schliffs gewischt
  • Achten Sie darauf, nach dem Reinigen gründlich trockenzuwischen, um Kalkspuren vorzubeugen. Am besten verwenden Sie nur entmineralisiertes Wasser
  • Benutzen Sie keine Reinigungsutensilien, die zuvor bei „normalem“ Stahl benutzt wurden, um Fremdeisen-Verunreinigungen vorzubeugen
  • Reinigen Sie Edelstahloberflächen ebenso häufig wie Glasoberflächen
  Zeitaufwand: 10 Minuten Schwierigkeitsgrad:  

2 Meinungen

  1. Hallo Leute,
    nachdem ich jahrelang mit allen möglichen Reinigern, Ölen, Tricks und Kniffen das Edelstahl von Gasherd, Kühlschrank, Türklinken, Wasserkocher, Spüle, etc. geputzt, poliert, gewienert habe – und alles nur mit mäßigem und letztendlich unbefriedigendem Erfolg – habe ich jetzt das Wundermittel entdeckt: Quick ’n Brite plus Radierschwamm (letzteres gibts in jedem Drogerieladen zu kaufen).
    Quick ’n Brite mit Radierschwamm auftragen, egal in welche Richtung kurz reiben, mit feuchtem Mircofasertuch abwischen, fertig!
    Damit geht alles weg: Öl, Eingebranntes (sogar von den Auflagenplättchen des Gasherdes), Fingertapser, nicht zu identifizierende Flecken, Schlieren, etc.
    Super ist vor allem, dass danach keine Fingertapser mehr an den Edelstahlflächen haften bleiben!

    Ich benutze Qick ’n Brite (auch ohne Radierschwamm – dann nur mit Microfasertuch) auch für alle anderen Oberflächen (Türen, Schränke, Fensterrahmen, PC-Tastaturen, etc.). Nie wieder möchte ich auf dieses wahre Wundermittel verzichten. So macht Putzen echt Spaß!

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.