Angry Birds: das Kultspiel bald auch für den Nintendo 3DS

Angry Birds“ ist drollig, erstaunlich komplex und vor allem eines: süchtig machend. Wer nur einmal versucht hat, kleine, knubbelige Vögelchen mit dem Katschi abzufeuern, um mit ihnen die unterschiedlichen Konstruktionen einzureißen, die gestohlenen Eier von den grünen Schweinen wieder zurück zu bekommen und für all das Punkte einzusacken, wird das Spiel so schnell nicht wieder weglegen. Als Download für Smartphones und Touchpads hat sich das Spiel des finnischen Entwicklers Rovio Mobile zu einem echten Verkaufsschlager gemausert und so ist es nicht wirklich verwunderlich, dass es nun die Federn auch nach anderen Systemen ausstreckt.

Angry Birds: App-soluter Erfolg auf Smartphones und im PSN

Über 12 Millionen Downloads aus dem App Store sorgten dafür, dass die „Angry Birds“ schnell auch auf Android-basierten Telefonen die Schnäbel wetzen konnten und seit Januar 2011 auch im Playstation Network vertreten ist – 250 Millionen Downloads sind dann auch das Ergebnis der Veröffentlichung des Spiels für PSP und PS3. Auch im Social Network sind die verärgerten Vögel vertreten.

Nun scheint als nächstes die Portierung für die Nintendo Konsolen anzustehen: Ville Heijari, Vizepräsident bei Rovio, zeigt sich begeistert von der Steuerung der kommenden Wii U und sieht auch im 3DS eine Menge Potential für das Erfolgsprodukt – eine genaue Ankündigung wurde allerdings bislang noch nicht veröffentlicht, ein Release Termin bis zum Ende des Jahres könnte aber nicht unwahrscheinlich sein.

Verärgerte Vögel werden auf Nintendo 3DS und Wii U portiert

Sondereditionen, exklusive Levels und Portierungen kann man durchaus nachvollziehen, Rovio spielt aber auch mit dem Gedanken an die komplette Merchandising-Ausstattung, vom Plüschtier (gibt es schon) bis zum Hähnchengrill (kommt vermutlich auch noch) und selbst ein Angry Birds-Film scheint nicht zu weit gegriffen zu sein. Hier schon einmal eine mögliche Aussicht:

[youtube 2matH4B9bTo]

Letztlich bleibt nur die Frage, ob auch die schlechtgelaunten Zeitgenossen den Weg aller Tamagotchis und Moorhühner gehen, nämlich vom Geheimtipp über den Megaerfolg zum Kult, nur um zur Lachnummer zu verkommen und/oder einfach nur noch zu nerven. Derzeit allerdings sind die „Angry Birds“ noch die unangefochtenen Download-Helden, auf die man sich demnächst auch auf Konsolen abseits der Smartphones freuen kann.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.