Amel Bent – französischer Hip Hop und Soul

Im vergangenen Sommer bei einem Urlaub an der Côte d’Azur hörte ich Amel Bent zum ersten Mal und war sofort verzaubert. Der Song „À 20 ans“ hatte es mir angetan und zum Glück gab es am gleichen Abend noch die Gelegenheit das gleichnamige Album zu erwerben. Gerade die ersten vier Songs auf der Platte zeigen das gesamte Spektrum der Amel, die in „Nouveaux Français“ mit fröhlichem Soul verzaubert, mit „À 20 ans“ (feat. Diam’s) ein tanzbares Stück abliefert und mit „Chanson pour papa“ gefühlvoll fast zu Tränen rührt.

„À 20 ans“ ist bereits das zweite Album der smarten Schönheit. Mit ihrem Album „Un jour d’été“ erreichte sie 2004 den 3. Platz in den französischen Albumcharts und mit der Single-Auskopplung „Ma philosophie“ sogar die Spitzenposition. 2006 gab es ein kurzes Zwischenintermezzo mit einer Coverversion des Survivor-Hits „Eye oft he tiger“, womit sie auf Platz 2 der Charts landete.

Bisher erfreut sich die französische Sängerin in Deutschland keiner großen Popularität, was sich hoffentlich noch ändern wird. Lohnenswert ist das Album allemal!

3 Meinungen

  1. Bezaubernde Sängerin, habe sie auch während meines letzten Frankreich-Aufenthaltes schätzen gelernt. Hoffe, dass sie in Deutschland den Durchbruch schafft.

  2. Interessante Musik .. vorallem wenn man so wie ich nicht wirklich was versteht …

  3. Ich glaub der Song heißt „j’ai 20 ans“ – ich bin 20 Jahre alt. so hört es sich wenigstens im lied an. à 20 ans heißt doch – in 20 Jahren, oder.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.