AMD Chipsatz für Smartphones: Advanced Micro Devices will auch in den Markt einsteigen

AMD will im schnellwachsenden Smartphone Markt mitmischen. Als Chiphersteller für Prozessoren und Grafikkarten (bekannt durch die ATI Grafikkarten) kennt man Advanced Micro Devices als Hersteller für Prozessoren für Desktop PCs (Phenom und Athlon) im Privatverbraucher Segment und mit den Opteron Prozessoren auch im Server- und Workstation Bereich tätig. Mit abgespeckten Phenom und Athlon Chipsätzen macht sich AMD einen geringfügigen Namen bei den Notebooks, stellt aber seit kurzer Zeit auch einen stromsparenden und dennoch sehr leistungsstarken Netbook-Prozessor, der für die Hersteller zudem günstiger ist als der Atom Prozessor des Konkurrenten Intel.

AMD Chipsatz überall und doch nirgends

Das größte Problem des Herstellers ist der Zwang überall mitmischen zu wollen, dabei ist das Unternehmen weitaus kleiner als der direkte Konkurrent Intel und bei den Smartphones mischen zudem noch Qualcomm, NVIDIA, Freescale, Samsung, Marvell, Mali und in absehbarer Zukunft auch Intel mit. Da ist der Konkurrenzdruck nicht nur größer, sondern ein scheinbar gesättigter Chip Markt vorhanden. Neulinge brauchen viel Geld, was AMD fehlt. Wenn die Jungs dann auch noch so schnell mit der Entwicklung sind, wie bei den stromsparenden Netbook Prozessoren, dann stellt sich zudem die Frage, ob so ein AMD Chipsatz nicht erst vor 2012 das Licht der Welt erblickt. So mal schnell einen zu entwickeln geht auch nicht von heute auf morgen.

Buzz Word News von AMD oder harte Fakten?

Schwer zu sagen. Mit dem Zukauf und der Integration von ATI in das AMD Portfolio kann AMD im Gegensatz zu Intel und anderen kleineren Herstellern Komplettlösungen anbieten. Die Fertigung der Chipsätze wurde außerdem nach Abu Dhabi ausgelagert, weil eine reine Eigenfertigung sich finanziell nicht mehr gelohnt hat. Wenn dann noch die Ankündigungsstrategie teilweise Verzögerungen um Jahre beinhaltet, dann dürfte der Zug beim ersten echten AMD Chipsatz bereits abgefahren sein. Der einzige Vorteil vom Hersteller ist das weitaus günstigere Preisangebot. Lassen wir uns also überraschen und wünschen AMD das Beste. Konkurrenz belebt das Geschäft und kann nur gut für uns Kunden sein.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.