Alte Kupfertöpfe richtig reinigen: Hausmittel und Tipps

Glanz und Sauberkeit dank üblicher Hausmittel

Wer seine Kupfertöpfe richtig reinigen möchte, muss einige wichtige Punkte beachten, um nicht aus Versehen etwas zu beschädigen. Denn um das Haushaltsgerät auch langfristig in Gebrauch nehmen zu können, ist eine korrekte Handhabung das A und die richtige Reinigung das O. Denn im Eifer oder wenn es einfach mal schnell gehen muss, greift man schnell zu den falschen Hilfsmitteln und verursacht nicht nur Kratzer, sondern auch langfristige Beschädigungen.

Ein erster, wichtiger Punkt ist, dass keine groben Reinigungsmittel verwendet werden dürfen, wenn Sie Ihre Kupfertöpfe richtig reinigen.  Hierzu zählen zum Beispiel Scheuermilch, scharfes Besteck oder harte Schwämme. Dies führt nicht nur zu Beschädigungen, sondern auch zu einem schlechteren Kochergebnis. Verwenden Sie stattdessen lieber milde Spülmittel und weiche Lappen oder Schwämme, um Verschmutzungen zu entfernen. Ebenfalls dürfen Kupfertöpfe niemals in die Spülmaschine gegeben werden, denn so verliert das Kupfer schnell seine besondere Optik und den Glanz.

Bei Glanzverlust durch gewöhnlichen Gebrauch können Ihnen jedoch viele Hausmittel zugutekommen. Einige Möglichkeiten der sanften Reinigung möchten wir Ihnen nun vorstellen, so können Sie Ihre Kupfertöpfe richtig reinigen und den natürlichen Glanz wiederherstellen. 

Kupfertöpfe richtig reinigen: Was wird benötigt?

  • Essig
  • Mehl
  • Zitronen
  • Salz
  • Küchentuch

 

Kupfertöpfe richtig reinigen: So wirds gemacht!

1

Essig-Mehl-Gemisch

Rühren Sie das Essig und den Mehl in gleichen Teilen an, zum Beispiel 1 EL Mehl und 1 EL Essig. Rühren Sie  kräftig bis sich eine gleichmäßige Masse ergibt. Nun tragen Sie alles mit einem nassen Tuch auf den Topf und reiben ihn damit ein. Anschließend spülen Sie den Topf mit klarem Wasser ab und trocken ihn mit einem Geschirrtuch.

2

Zitronen-Salz-Gemisch

Drücken Sie die beiden Teile einer Zitrone aus und geben Sie eine kleine Menge Salz hinzu. Nun geben Sie den Saft auf ein trockenes Tuch und reiben den Topf gleichmäßig damit ein. Anschließend wieder abspülen und abtrocknen.

  Zeitaufwand: 15 Minuten Schwierigkeitsgrad:  

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.