Als Romantiker entlarvt

Zum einen ist da, stellvertretend für die Mannschaft des VFB Stuttgart, ihr Trainer Armin Veh. Mit dem beeindruckenden Sieg gegen den FC Bayern hat Veh bewiesen, dass eine romantische Vorstellung von Fußball über das alteingesessene Establishment triumphieren kann. Veh hatte zu Beginn seiner Amtszeit den Mut, etablierten Kräften den Laufpass zu geben- zu Gunsten einer funktionierenden Gemeinschaft, ohne ganz große Stars, dafür aber mit einer alle verbindenden Spielidee. Diese Qualität machte sie am Samstag der fantasielos spielenden und zusammengestellten Mannschaft des FC Bayern derart überlegen, dass die versammelte Presse heute einen Abgesang auf den Rekordmeister anstimmte.

Kandidat Nummer zwei ist DER Leistungsträger meiner Comunio-Mannschaft. Diego, listiger Spielmacher Werder Bremens, hat nicht nur mir, sondern vor allem seinem eigentlichen Verein, im Laufe der Saison zahlreiche Punkte im Meisterschaftskampf beschert. Nun erzielte er am Freitagabend mit seinem 3:1 gegen Alemania Aachen nicht nur den vorentscheidenden Treffer zum Sieg Werders; nein, laut der SZ, hat er sich allein durch den Versuch ein Tor aus 62,5 Metern zu erzielen, als Träumer, Poet, als Zocker, ja, als Künstler entlarven lassen.

Allein dafür, dass uns Diego einen so erhabenen Moment geschenkt hat, bekommt er die Auszeichnung "Liebling des Spieltags". Glückwunsch!

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.