Adria Urlaub: die 10 schönsten Sehenswürdigkeiten, Ortschaften und Landschaften

So sah ein Adria Urlaub noch vor einigen Jahren aus: Nachdem die Region in den 80ern erst durch Touribunker, riesige Wasser- und Vergnügungsparks für die Kleinen und Nighlifehöhlen für die großen Teenager und Partymäuse aufgerüstet und verschandelt wurde, standen Rimini, Riccione und die Region drum herum eher für den anspruchslosen deutschen Pauschalurlauber, der seinen Urlaub im weißen Unterhemd mit deutschem Bier auf italienischen Campingplätzen mit Landsmann-Anschluss verbringen will. Man konnte Wochenend-Busfahrten fürs Party-Wochenende buchen und nach durchtanzter Nacht am Strand entspannen.

Heute ist der große Boom abgeklungen. Discos, Wasser- und Vergnügungsparks gibt es zwar nach wie vor, aber das Meer ist wieder sauberer und die Strände sind – zumindest in der Nebensaison – wieder ein wenig zur Ruhe gekommen. Da Flüge zu Fernzielen zurzeit so teuer sind wie lange nicht, wird die Adria vor allem von den damals noch Kleinen mit ihren nun eigenen Familien neu entdeckt und zurückerobert.

Die Möglichkeiten der Region sind mehr als vielfältig.

Adria Urlaub: Die Top 10

1

Podelta

Das Podelta, die Lagunen von Venedig, von Grado und von Marano kann man per pedes, mit dem Pferd, dem Fahrrad oder auch entlang der Küste mit einem gecharterten Boot erobern.

2

Venedig

Bezaubernde Städte wie Venedig und das umliegende Veneto – dazu muss man wohl nicht viele Worte verlieren. Es ist einzigartig und bezaubernd.

3

Chioggia

Hafenflair, Fisch kaufen und genießen:
Das kann man unter anderem richtig gut in Chioggia oder San Benedetto del Tronto. Dort gibt es riesige Märkte mit frischem, teils lebendigem Fisch.

4

Triest

Ein Adria Urlaub gepaart mit Kultur, das erlebt man besonders in der Hafenstadt Triest.
Sehenswerte klassizistische Palazzi laden zu Besichtigungen und zum Fotografieren ein. Ausruhen kann man sich wunderbar in einem der zahlreichen Cafés, die es hier wie überall in Italien zu Hauf gibt.

5

Unistadt Padua

Unistadt mir Flair und Kultur: Padua, die Zufluchtsstadt des Romeos, ist eine der ältesten Städte Italiens und hat eine bekannte Universität, die unter anderem für ihre Medizinfakultät sehr renommiert ist. Besuchen Sie dort die halb unterirdische Brücke „Ponte San Lorenzo“ und die im 13. Jahrhundert gegründete Basilika des heiligen Antonius. Der botanische Garten wurde bereits 1545, als weltweit erster seiner Art, gegründet und in der Zwischenzeit zum UNESCO-Weltkulturerbe ernannt.
Übrigens: Auch shoppen kann man in Padua hervorragend.

6

Romeo und Julia

Drama, Oper, eine wunderschöne Piazza – Verona. Die aus Romeo und Julia bekannte Stadt trumpft mit seiner berühmten Freilichtoper und der Nähe zum beliebten Gardasee auf.
Die schon in vorchristlicher Zeit entstandene Stadt wurde im Jahre 2000 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt.

7

Tauchen

Auch tauchen klässt es sich in Italien!
An den felsigen Küsten zum Beispiel bei Triest und am Monte Conero finden sich attraktive Tauchgründe.

8

Schloss

Ein kleines Neuschwanstein ist das Schloss Miramare.
Das prunkvolle Gebäude mit grandiosem Park liegt in der Nähe des sehenswerten Triester Hafens und thront ehrerbietig auf einer Klippe über dem Meer.

9

Fitness unter freiem Himmel

Sonnenbaden, abnehmen und Fitness:
Diverse Bäder in Lignano, Jesolo, Rimini und Riccione verfügen über Studios, um den eigenen Fitnessplan endlich einmal umzusetzen, oder sich dafür neu zu begeistern – und das auch unter freiem Himmel.

10

Riccione oder Milano Marittima

Riccione oder Milano Marittima bieten Mode und Schuhe in elegantem italienischen und internationalen Style. Ein Muss für alle Liebhaber des Shoppings.

Tipps und Hinweise

  • Wenn Sie Menschenmassen vermeiden wollen, dann bereisen Sie die Adria besser nicht zur Hauptsaison.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.