Acid Wash selber machen: Tipps und kreative Tricks

Vor allem bei Kleidung aus Jeansstoff kann man den gerade wieder in die Mode gekommenen Acid Wash Look selber machen. Auch farbige Baumwollshirts und Blusen eignen sich  für diesen ungewöhnlichen Trend. Allerdings sollte man ein paar Dinge beachten, wenn man mit Hilfe von chlorhaltigen Mitteln, Acid Wash selber machen möchte.

Acid Wash selber machen: Was wird benötigt?

  • chlorhaltiges Reinigungsmittel
  • Schutzhandschuhe
  • Bimssteine
  • Waschmaschine

 

Acid Wash: So wirds gemacht!

1

Jeans mit Acid Wash

Wer seine Jeans mit dieser Technik aufpeppen möchte, sollte es zunächst mit einem alten, ausgemusterten Kleidungsstück versuchen. Das kann eine alte Jeansjacke sein, ein Rock oder eine Hose. Nehmen Sie die Kleidung, knüllen Sie sie zusammen und legen sie in die Badewanne bzw. Dusche. Ziehen Sie immer Schutzhandschuhe an, da Acid Wash mit Hilfe von Chlor und scharfen Reinigungsmitteln hergestellt wird. Schließen Sie auch die Badezimmertür und öffnen ein Fenster, damit die Dämpfe abziehen können. Nun gießen Sie vorsichtig etwas Domestos oder Chlorix über das Kleidungsstück und lassen es einige Zeit einwirken. Das können einige Minuten sein oder auch eine halbe Stunde, je nachdem, welches Mittel verwendet wurde. Sind auf der Kleidung bereits helle Flecken zu erkennen, können Sie das restliche Chlor abfließen lassen. Waschen Sie nun das Kleidungsstück bei 40° Grad in der Waschmaschine. Ist der erste Versuch zu Ihrer Zufriedenheit, können Sie diese Technik auch bei T-Shirts und anderen Jeans anwenden. 

2

Die Methode für Profis

Um wirklich echtes Acid Wash selber machen zu können, benötigt man eine Industriewaschmaschine. Eine normale Maschine könnte darunter leiden, doch mit einer alten, ausgedienten kann man es versuchen. Dafür benötigt man ebenfalls Chlorix oder auch Anti-Schimmelspray (das ist besonders chlorhaltig) und Bimssteine. Geben Sie zuerst das Mittel in einen Eimer und legen Sie die Bimssteine darin ein, bis sie sich richtig vollgesogen haben. Ziehen Sie auch hierbei unbedingt Schutzhandschuhe an! Nehmen Sie die Bimssteine aus dem Eimer und geben Sie sie zusammen mit dem Kleidungsstück in die Waschmaschine. Stellen Sie die Maschine auf 40 Grad, wählen einen mittleren Waschgang (nicht zu stark Schleudern) und warten Sie gespannt das Ergebnis ab. Ist die Maschine fertig, können Sie das Kleidungsstück herausnehmen und – falls das Ergebnis noch nicht ganz ihrem Geschmack entspricht – es evtl. noch mit etwas Anti-Schimmelspray behandeln. Nach jeder Behandlung mit Chlor muss das Kleidungsstück erneut gewaschen werden.

3

Die extravagante Methode

Wer besonders mutig ist und ein ausgefallenes Design kreieren möchte, kann es mit dieser etwas ungewöhnlichen Technik versuchen: Legen Sie das jeweilige Kleidungsstück in die Badewanne oder hängen es im Badezimmer auf einen Kleiderbügel. Nehmen Sie nun eine Flasche mit Anti-Schimmelspray und sprühen die Jeanshose, Jacke oder das T-Shirt aus einer Entfernung von ca. 50 cm kräftig ein. Lassen sie das Ganze solange einwirken, bis sich weiße Flecken gebildet haben. Dabei enstehen völlig neue, einzigartige Muster auf der Kleidung.

Tipps und Hinweise

  • Da Chlor nicht ungiftig ist, sollten Sie versuchen, möglichst wenig von den Dämpfen einzuatmen. Öffnen Sie immer ein Fenster, schließen Sie die Badezimmertür (es sei denn, im Badezimmer selbst befindet sich kein Fenster, dann öffnen, um zu lüften) und tragen Sie immer Schutzhandschuhe. Lassen Sie auch ihre Haustiere nicht mit den Reinigungsmitteln, bzw. den Dämpfen in Berührung kommen! Kinder sollten den Prozess auf keinen Fall ohne Aufsicht zuhause nachmachen!
  Zeitaufwand: 40 Minuten Schwierigkeitsgrad:  

2 Meinungen

  1. coole Zusammenfassung…
    vll. sollte man ein Geschäft daraus machen 🙂 Schickt mir eure Sachen und ich mach euch den Acid Look 🙂

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.