Abnehmen ohne Diät – Schlank sein beginnt im Kopf

Abnehmen ohne Diät hat erst einmal gar nichts mit Essen, Ernährung und sonstigem Zutun, sondern packt das Übel an der Wurzel, denn schlank oder dick sein, beginnt meist im Kopf.

Abnehmen ohne Diät  – Was esse ich, wann esse ich und warum?

Abnehmen ohne Diät funktioniert, indem man sich zunächst mit seinen Essverhalten auseinander setzt. Daher sollte man sich zu allererst ernsthaft und intensiv überlegen: Was esse ich, wann esse ich und warum? Dadurch kommt man dem Abnehmen ohne Diät schon mal einen großen Schritt näher, da meist erkannt wird, warum man etwa aus Frust oder Langerweile zum Schoko-Riegel greift.

Diäten führen hingegen nicht dazu seine Essgewohnheiten wirklich abzulegen, sodass man nach der Diät schnell wieder die Pfunde zulegt. Während sich der Energiestoffwechsel während dem Annehmen nach unten geht, isst man dann wieder normal, nimmt man zu, da der Stoffwechsel sich noch nicht wieder umgestellt hat. Auch wenn Sport ein probates Mittel zum Abnehmen ist und den Stoffwechsel erheblich anregt, nützt ohne die Kopfarbeit das Abrackern auf einem Rennrad überhaupt nichts.

Schlank sein beginnt im Kopf – Bewusstsein für den Körper entwickeln

Abnehmen ohne Diät, das funktioniert, wenn man seine Essgewohnheiten dauerhaft umstellt und/oder zusätzlich dafür sorgt, dass der Körper Energie verbraucht. Zudem ist es wichtig zu lernen, bestimmen zu können, ob beim Griff zum Essen gerade der Körper danach verlangt hat oder der Kopf.

Abnehmen ohne Diät heißt vor allem ein Bewusstsein für seinen Körper zu entwickeln und auf den Körper zu hören. Eine wichtige Frage, die man an sich und seinen Körper am besten stellt, ist: „Bin ich wirklich körperlich hungrig oder habe ich nur Frusthunger?“ Wenn nur ihr Kopf sagt, sie müssen jetzt was essen, ist es das Beste sich eine Ersatzbefriedigung zu suchen. Neben 12 Schrittplänen zum Abnehmen ohne Diät gibt es auch die Theorie, dass bereits das Aufdecken von unbewussten Essgewohnheiten zu einer Veränderung des eigenen Essverhaltens führe. Übergewichtige nähmen dann automatisch ab, ganz ohne Diät.

2 Meinungen

  1. Hallo,

    ich esse schon lange kein Brot mehr. Ich habe einfach keinen Appetit auf Brot .Als Kind mußte ich mit großem Widerwillen, morgens vor der Schule, eine Scheibe Brot mit Marmelade bestrichen, essen. Mittags gab es ein warmes Mittagessen und mein Abendessen bestand ebenfalls aus einer Scheibe Brot, dann mit Wurst belegt. Ich mochte in meiner Kindheit schon kein Brot. Heute beginne ich den Tag mit einem selbst zusammengestellten Müsli aus Dinkel- oder Haferflocken, Rosinen und Obst. Das enthält auch Ballaststoffe und Kohlenhydrate. Wer nicht ganz auf Kohlenhydrate verzichten möchte, sollte einfach andere Produkte aus Getreide auf den Speiseplan setzen.

    Beste Grüße
    Gaby Wendt

  2. hallo,zu punkt 2 „In eine unabhängigen Studie konnte dies weitgehend bestätigt werden.“in welcher studie? bitte um einen namen und vielleicht einem linkdanke für die antwort .. heisst es nicht in einer->r<- un..grußulf

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.