6. Spieltag der Champions League: Bayern verliert, Leverkusen gewinnt

Fußballstadion von oben

Der sechste Spieltag verlief für die beiden deutschen Champions-League-Teilneher Bayer 04 Leverkusen und Bayern München unterschiedlich erfolgreich. Während die Leverkusener am Dienstag mit einem 1:0 gegen Real Sociedad San Sebastian den Einzug ins Achtelfinale schafften, mussten die erfolgsverwöhnten Münchner ihre erste Pflichtspielniederlage seit dem Supercup hinnehmen.

Bayern trotz Niederlage Gruppensieger

Für die Münchner stand zuhause gegen Manchester City wenig auf dem Spiel. Selbst eine knappe Niederlage würde für den Gruppensieg reichen. Dennoch stellte Pep Guardiola in der Allianz-Arena keine B-Formation auf. Die Engländer schonten dagegen einige Stars für das Premier-League-Duell gegen Arsenal London. Auf Seiten der Briten lief ein alter Bekannter auf: Der ehemalige Bayern-Verteidiger Martin Demichelis spielte das erste Mal gegen sein altes Team. Ein Sieg hätte die Bayern zur ersten deutschen Mannschaft gemacht, die alle sechs Champions-League-Gruppenspiele gewonnen hat. Doch daraus sollte nichts werden: Nach einer frühen 2:0-Führung schaltete der Deutsche Meister einen Gang zurück und fing sich noch in der ersten Halbzeit den Anschlusstreffer. In der 59. Minute gab es dann Elfmeter für Manchester City, den Kolarov zum 2:2-Ausgleich verwandelte. Drei Minuten später nutzte Milner dann einen Fehler von Jerome Boeateng und erzielte das 3:2 für die Gäste. Ein weiteres Gegentor hätte den FC Bayern auf Platz zwei rutschen lassen. Am Ende blieb es jedoch bei einer unglücklichen 3:2-Niederlage.

Leverkusen zieht in die nächste Runde ein

Anders als der FC Bayern war die Werkself vor dem letzten Gruppenspiel noch nicht für das Achtelfinale qualifiziert. Die Ausgangslage war klar: Leverkusen musste bei San Sebastian gewinnen und im anderen Spiel der Gruppe A auf Schützenhilfe von Manchester United gegen Donezk hoffen. Die Engländer ließen Bayer nicht im Stich und auch die Mannschat von Trainer Sami Hyypiä erledigte ihre Aufgabe: Eine durchwachsene Leistung genügte, um in Spanien 1:0 zu gewinnen. Matchwinner war Ömer Toprak, der nach einem Eckball von Gonzalo Castro den Siegtreffer erzielte. Damit steht Bayer Leverkusen als zweite Mannschaft im Achtelfinale. Schalke 04 und der BVB können heute Abend nachziehen.

Foto stammt von Franck Boston – Fotolia

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.