50 Cent – Before I Self Destruct

Before I self Destruct ist das vierte Studioalbum des amerikanischen Rappers 50 Cent, obwohl es in großen Teilen eigentlich schon viel älter ist, als das Vorgängeralbum „Curtis“ aus dem Jahre 2007. Dennoch entschied sich 50 Cent vor zwei Jahren, zunächst die Songs unter dem Titel „Curtis“ zu releasen und verschob die Albumveröffentlichung von BISD auf das folgende Jahr. Dass jetzt ein weiteres Jahr vergangen ist, wird sicherlich auch an dem gleichnamigen Film liegen, der zusammen mit der neuen Platte in den Startlöchern steht.

Before I Self Destruct – Album und Deluxe Edition

Auf dem Album von 50 Cent, von dem 12 Songs bereits aus dem Jahre 2007 stammen, sind die gewohnten Klänge zu hören, die man von dem US-Amerikaner so kennt: Ein wenig Prollbass, ganz viel Gangsterrap und der altbewährte Nuschelsound sind wenige überraschend, aber eben auch nicht schlecht. Wo andere Künstler sich auf jedem Album neu erfinden bleibt Curtis sich und seiner Musik treu. Das wussten die amerikanischen Fans schon zu schätzen, denn da schoss die neue Platte bereits nach der exklusiven iTunes Veröffentlichung auf den ersten Platz der Album Charts.

Before I Self Destruct – Der Film

In dem Film zum Album spielt 50 Cent nicht nur die Hauptrolle, sondern führt auch noch Regie. Als Schauspieler überraschte er ja schon in seinem ersten Film „Get rich or die tryin“, als Regisseur war es allerdings sein Debut. Handlungsort und -geschehen sind, das lässt der Trailer vermuten, aber ähnlich. Gangsterrapper bleibt eben Gangsterrapper!

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.