2. Liga: Das war der 20. Spieltag

Oben rückt alles wieder enger zusammen, unten verliert ein Team den Anschluss: Nach dem 20. Spieltag in der 2. Liga gibt es eigentlich kein Mittelfeld – alle Teams spielen entweder um den Aufstieg oder gegen den Abstieg.





Pleiten für die Führenden

So hatten sich die beiden Erstpatzierten in der Tabelle den Rückrundenauftakt nicht vorgestellt: Sowohl der 1. FC Köln als auch Greuther Fürth verloren jeweils ihr erstes Punktspiel 2014. Fürth (Platz 2, 35 Punkte) musste auf dem Betzenberg ein 1:2 hinnehmen, was die Hausherren Kaiserslautern (Platz 3, 34 Punkte) auf einen Zähler an den zweiten Platz heranbringt. Köln (Platz 1, 39 Punkte) erwischte es sogar daheim – mit 0:1 gegen defensiv starke Paderborner. Das Ergebnis lässt nun die Ostwestfalen (Platz 7, 32 Punkte) ihrerseits wieder Richtung Aufstiegszone schielen.

Vier Teams mit 32 Punkten

In die Karten spielten den Paderbornern die Ergebnisse der über ihnen stehenden Teams: Weder der Karlsruher SC noch Union Berlin noch der FC St. Pauli konnten einen Dreier einfahren. Am dusseligsten stellten sich dabei die Hamburger an, die wieder einmal einen Zwei-Tore-Vorsprung nicht über die Zeit brachten und in der Nachspielzeit den 2:2-Ausgleich bei Arminia Bielefeld kassierten. Der KSC (1:1 gegen Ingolstadt) und Union (0:0 gegen Dresden) ließen jeweils zu Hause zwei Punkte gegen Abstiegskandidaten liegen. Alle vier Teams – KSC, Union, St. Pauli, Paderborn – haben jetzt 32 Punkte auf dem Konto. Sandhausen und 1860 München mit 30 beziehungsweise 29 Punkten komplettieren die Mannschaften mit Blickrichtung Erste Liga.

Ab Rang Zehn ist Abstiegskampf

Fortuna Düsseldorf auf Rang 10 mit 26 Punkten führt nach dem 1:1 bei 60 München die Teams an, die um den Klassenerhalt kämpfen; die Fortuna setzt dabei auf den neuen Trainer Lorenz-Günther Köstner. Vorletzter ist Dynamo Dresden mit 22 Zählern – und gerade mal vier Punkten weniger als die Fortuna! Allein Energie Cottbus auf Platz 18 ist mit 13 Punkten schon abgeschlagen, das 0:1 gegen Sandhausen war bereits die siebte Pleite in Folge. In weiteren Partien nahmen sich Kellerkinder gegenseitig die Punkte ab: Der VfR Aalen (Platz 12) spielte 2:2 gegen Aue (Platz 16), Bochum (Platz 13) verlor daheim gegen den FSV Frankfurt (Platz 11) mit 1:2.

Foto: Thinkstock, Photodisc, Martin Poole ´

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.