10 klassische Thanksgiving Rezepte

In Amerika und Kanada ist Thanksgiving in etwa mit unserem Erntedankfest gleichzusetzen, wird aber landesweit wie Weihnachten gefeiert. Es gibt zwar keine Geschenke oder einen Baum oder ähnliches. Aber es ist ein Tag an dem die gesamte Familie zusammenkommt und an einem Tisch sitzt.
In den USA findet dieses Fest jeweils am vierten Donnerstag im November und in Kanada am zweiten Montag im Oktober statt, das Festtagsessen ist Tradition.
Obwohl es keine geschichtlichen Belege dafür gibt, führen sowohl die US Amerikaner, als auch die Kanadier ihr Thanksgiving auf ein Danksagungsfest zurück, welches die Pilgerväter im Herbst 1621 zusammen mit den Indianern gefeiert haben sollen.

Und weil es bei diesen Rezepten, wie bei allen Klassikern so ist, dass jede Familie das einzig wahre Geheimrezept hat, das schon seit Jahren im Familienbesitz ist, gibt es Thanksgiving Rezepte wie Sand am Meer. Oder zumindest wie es Familien in Amerika gibt.

Thanksgiving Rezepte: Die Top 10

1

Der Truthahn

Keine Thanksgiving Rezepte ohne einen Truthahn. Dieser bildet sozusagen den Mittelpunkt der Thanksgiving Tafel. Bei allen anderen Beilagen richtet man sich nach den Früchten und Gemüsesorten, die im Spätherbst Saison haben.
Erst einmal wird der Truthahn gründlich gesäubert und von seinen Innereien befreit.
Gefüllt, falls erwünscht, wird der Truthahn erst kurz vor dem Braten.
Übrigens: ein Truthahn sollte immer bei mindestens 160°C besser noch 180°C gegart werden. Bei einer niedrigeren Temperatur ist die Gefahr von Bakterienbildung im Inneren des Vogels sehr groß. Außerdem darf er nie angegart werden, sondern sollte immer sofort durchgebraten werden. Auch hier besteht sonst die Gefahr, dass sich Bakterien bilden.
Ein guter Tipp ist, die Brust in der ersten Stunde mit Alufolie einzupacken, weil diese schneller gart. So ist die Brust später nicht trocken, der Rest aber trotzdem gar.
Außerdem sollte der Truthahn alle halbe Stunde mit Brühe übergossen oder mit ausgelassener Butter bestrichen werden. Gar ist der Vogel, wenn beim reinpieksen an der dicksten Stelle der Keule klarer Saft austritt.Bei den Füllungen gibt es natürlich auch, wie sollte es anders sein, unzählige Varianten. Hier sind 3 verschiedene Thanksgiving Rezepte für Truthahnfüllungen:
[youtube p7v-LQsQKoY]

2

Füllung aus Brot

10 Scheiben Toast zerkleinern, 2 Äpfel, 2 Zwiebeln und 100 g Speck würfeln, 1 Bund Sellerie in Scheiben schneiden und 1 Bund Petersilie fein hacken. Alles zusammen mit 3 gepressten Knoblauchzehen und einem ¼ Liter Hühnerbrühe vermischen.

3

Apfelfüllung

5 große, etwas säuerliche Äpfel achteln, 4 Schalotten mit jeweils 2 Nelken spicken, 2 Salbei- und 2 Majoranzweige klein hacken und alles zusammen mit 2 EL Zitronensaft mischen. Mit Pfeffer und Salz abschmecken. Auch hier kann man noch geröstete Toastbrotwürfel dazugeben.

4

Pilzfüllung

500 g gemischte Pilze putzen, 3 große Schalotten und 200 g gemischte Kräuter fein hacken. Alles zusammen in Butter andünsten. Nach dem Abkühlen 1/8 Liter weißen Portwein, 150g Paniermehl und etwas abgeriebene Zitrone dazugeben. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.

5

Süßkartoffeln

Auch die Süßkartoffeln gehören mit zum Thanksgiving Fest dazu. Aber auch hier gibt es, mal wieder, etliche Arten der Zubereitung. Eine einfache Art der Zubereitung sind die glasierten Süßkartoffeln. Hierzu werden 1,5 Kilo der Kartoffeln in gesalzenem Wasser gerade mal so gar gekocht. Nach dem Abgießen etwas abkühlen lassen, pellen und in 1-2 cm dicke Scheiben schneiden. Ziegelartig in eine flache, mit Butter eingestrichene Auflaufform legen.
200 g braunen Zucker mit 1/8 Liter Orangensaft in einen kleinen Topf geben und den Zucker bei geringer Hitze schmelzen lassen. 100g Butter dazugeben und ebenfalls schmelzen lassen. Die Kartoffeln in der Form damit übergießen und in den auf 170°C vorgeheizten Backofen schieben. Backzeit ca. 30-40 Min.

6

Süßkartoffel Auflauf

Hierzu werden auch 1,5 Kilo der Süßkartoffeln in Salzwasser so lange gekocht, bis sie gerade mal so gar sind. Nach dem Schälen wird die Hälfte davon in dünne Scheiben geschnitten und die andere Hälfte gewürfelt.
1,5 Kilo Rinderhackfleisch mit 2 gehackten Zwiebeln und 2 ausgepressten Knoblauchzehen anbraten. 2 El Tomatenmark und 1 Bund gehackte Petersilie dazugeben. Mit Pfeffer und Salz würzen und dann 200 g geriebenen Käse und die Kartoffelwürfel dazugeben.
Die Kartoffelscheiben in einer gefetteten Auflaufform auslegen, die Hackmasse darüber geben und noch eine Schicht Kartoffelscheiben legen.
5 Eier mit einem ¼ Liter Milch und einem ¼ Liter Sahne verquirlen und alles damit übergießen. Jetzt noch mal 100 g geriebenen Käse darüber streuen und in den auf 170°C vorgeheizten Backofen schieben. Dauer ca. 45 Min.

7

Cranberry Soße

Einen ¼ l trockenen Rotwein, 150g Zucker und 1 Zimtstange aufkochen und solange bei mittlerer Hitze köcheln lassen, bis der Zucker aufgelöst ist. 400g frische Cranberries waschen und zusammen mit dem Abrieb einer unbehandelten Orange dazugeben. Aufkochen, ca. 10 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss den Zimt herausnehmen.

8

Maisbrot

500g Maismehl und 500g Weizenmehl in einer Schüssel vermischen und in die Mitte eine Kuhle drücken. Ein Hefewürfel mit 75ml lauwarmem Wasser glatt rühren, in die Kuhle geben und mit 1Tl Zucker bestreuen. Anschließend zudecken und ca. 10min. gehen lassen. Dann 125g Frühstücksspeck in kleine Würfel schneiden und zusammen mit 1 El Salz, 1 Ei, ½ Liter lauwarmer Buttermilch, den abgetropften Maiskörnern aus einer kleinen Dose (100g) und dem Teig verkneten. Das ganze noch einmal ½ Std. gehen lassen. Jetzt den Teig noch mal richtig gut durchkneten und in zwei gleichgroße Brote formen. Beide über Kreuz einritzen. Die Brote werden in den kalten Ofen geschoben und bei 200°C ca. 45min. gebacken.

9

Kürbis – Möhrensuppe

Aus 2 Kilo halbierten Hokkaido-Kürbis das weiche Innere und die Kerne entfernen. Den Kürbis schälen und in ca. 2 cm große Stücke schneiden. 8 Kartoffeln schälen und in ebenso große Stücke schneiden. 800 g Möhren schälen und in kleine Scheiben schneiden. 2 El Schale von einer großen unbehandelten Orange abreiben und den Saft von 4 Orangen auspressen. Mit Gemüsebrühe auf 2,5 Liter auffüllen. 2 rote Pfefferschoten mit Kernen in feine Ringe schneiden und 8 Zwiebeln fein würfeln. Beides zusammen in Öl glasig dünsten. Den Kürbis, die Kartoffeln und die Möhren dazugeben und kurz mitdünsten. Brühe und Orangenschale zugeben, aufkochen und ca. 20 Min. bei kleiner Hitze kochen lassen. 3-4 Kellen von dem Gemüse aus der Suppe nehmen, den Rest pürieren. Dann das Gemüse wieder dazugeben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

10

Kürbiskuchen

Für den Teig 500g Mehl, 200g Butter, 100g Zucker, 2 Eiweiß und eine gute Prise Salz zügig verkneten und zu einer Kugel formen. Das Ganze in Folie wickeln und 30 Min kalt stellen.Für die Füllung wird 1 Kilo geputzter Kürbis geschält und gewürfelt. Zusammen mit 50g Sahne wird der Kürbis in einem Topf ca. eine ¼ Std. weich gedünstet. Nach dem Abkühlen wird die Masse mit 200ml Ahornsirup, 150g Sahne und dem Inhalt von 2 Päckchen Vanillepuddingpulver fein püriert. Jetzt 6 Eier und 2 zusätzliche Eigelb unterrühren. Der Ofen wird auf 175°C vorgeheizt. Eine Springform oder Alternativ auch eine geeignete Auflaufform einfetten und mit Mehl bestreuen. Der Teig wird jetzt dünn ausgerollt, in die Form gelegt und am Rand hochgezogen. Der Boden wird mit einer Gabel mehrmals eingestochen und mit Backpapier bedeckt. Auf dem Backpapier werden nun getrocknete Hülsenfrüchte verteilt (Blindbacken).
Anschließend wird der Boden 15 Min lang vorgebacken und wieder aus dem Ofen genommen. Die Ofentemperatur auf 200°C erhöhen. Das Backpapier zusammen mit den Hülsenfrüchten entfernen und an dessen Stelle die Füllung geben, glatt streichen und ca. 45 Min fertig backen.
[youtube j8G0lWNu3Og]

Tipps und Hinweise

  • Alle diese Rezepte sind für 8 Personen ausgerechnet

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.