Zicken Krieg, Furien Treff..

Eine Freundin von mir erzählte mir vor ein paar Tagen eine Story von ihrem Kumpel. Ich nenne ihn mal Micha. Micha und seine Kumpels waren letzten Freitagabend in ihrer Lieblingskneipe zum Billard Spielen. Auf einmal kamen zwei Mädels rein. Die eine war so groß und kräftig wie ein Kerl, die andere sah auch nicht gerade Vertrauens erweckend aus. Micha dachte sich nicht viel dabei, als die Mädels sich ziemlich nah an den Billard Tisch stellten und mehr Raum einnahmen, als vielleicht erwünscht. Micha, brauchte Platz und bat das Mädel doch etwas zur Seite zu gehen. Das war ein Fehler. Mit wüsten Beschimpfungen haute sie ihm direkt eine ins Auge. Vor Schreck fiel Micha auf den Boden und die Mädels wurden zu Furien. Sie stürzten sich förmlich auf die Jungs und wollten den Billardtisch übernehmen. Der Wirt rief die Polizei und diese stürzte sich natürlich sofort auf die Jungs. Zuerst wollte ihnen niemand Glauben schenken, dass die Mädels die Raufbolde waren. Michas Auge blühte in allen Farben und ein Gast bestätigte – das die Mädels mit der Prügelei angefangen haben. Glück für Micha und seine Kumpels, sonst wäre sicherlich der Abend auf der Wache beendet worden. Fassungslos über das Geschehen – erzählte er meiner Freundin das Unglaubliche.

Leider sind solche Geschichten nicht mehr Ausnahmen. Immer mehr Mädels oder Frauen entwickeln Aggressionen gegenüber ihrer Mitmenschen. Da wird regelrecht provoziert und auf Opfersuche gegangen. Egal ob sie Mädels verkloppen oder auf Männer losgehen. Der Drang jemanden zu verprügeln dem wird einfach nachgegangen. Die Gewalt an den Schulen nimmt immer mehr zu. Es sind aber nicht nur die Jungs die die Schwächeren verhauen, nein immer mehr Mädels greifen zu solchen Maßnahmen.

Ziemlich hohes Gewaltpotential hat der Film „Kill Bill", wo eine Frau „rot" sieht. Als Film mag ja vielleicht noch die Frau als Killerin eine besondere spannende Figur hinterlassen, aber in der Realität sieht es anders aus. Dabei ist es gar nicht so abgründig, dass Frauen und/auch Mädels sich mit einem Haufen Aggressionen herum schlagen müssen. „Ein Mädchen ist immer brav und nett und hat keine bösen Gedanken". Also, wohin mit dem Frust, den Aggressionen? Wieso schlagen sich Frauen untereinander? Da geht's meistens doch eh nur um einen Kerl. Wie oft wird das immer noch belächelt – wenn Frauen sich prügeln. Ist ja auch irgendwie komisch anzusehen, wenigstens bei „Desperate Housewifes".

Pic: photocase.de 

Zicken Krieg, Furien Treff

Eine Frau die aggressive ist, ist unweiblich, furchteinflößend, dominant. Überhaupt negative Emotionen, wie gesunder Ärger und angemessene Wut, direkt und offen zu zeigen. Das geht nicht. Das sollte eine Frau nicht tun. „Furie, Zicke hören sich ja noch harmlos an, aber als Azibratze betitelt zu werden, finden vielleicht wenige gut. Aggressivität motorisch auszuleben, dürfen Frauen nicht. Und wenn, dann ist die Gesellschaft überfordert und reagiert geschockt. Verbale Aggressionen sind auch verpönt. Meine Freundin erzählte mir von der geschockten und fassungslosen Reaktion ihres Freundes. Michael hätte sicherlich das schneller überwunden – wäre ihm das mit einem Mann passiert.

Jungen und Männern hingegen wird das Recht auf Aggressivität eingeräumt. Im Großen und Ganzen wird sie als positiv bewertet, ist er jedoch jemand – der sich lieber aus der Affäre zieht, wird er schnell als „Feigling" betitelt.

Ist jedoch eine Frau aggressive, gilt sie sofort als unfeminin und unattraktiv. Was passiert jedoch mit der Frau, wenn sie nicht akzeptiert wird, ihre Argumente, gleich wie gut sie sein mögen, nicht ernst genommen werden? Das muss auch nicht diskutiert werden. Warum auch? Weil sie von einer stammen, die sich als Frau unmöglich gemacht hat. Die Frau wird als Sprecherin und als Frau diffamiert und als Diskussionspartnerin diskreditiert.

Also sollten die Frauen keine Selbstzweifel hegen und fragen,
wie muß ich mich verändern, dass meine Stellung und
Qualifikation anerkannt wird? Sondern den Weg gehen, die
Gesellschaft zu ändern, um bei gleicher Qualifikation mit den
Männern mithalten zu können. Quelle: wer-weiss-was.de

Ist da was Wahres dran?

Pic: photocase.de 

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*