Augenbrauen 2.0: Dezent war gestern!

weibliches Auge

Die Fashionweeks in New York, London, Mailand und Paris brachten es deutlich ans Licht: Die Augenbrauen sind diese Saison der Schauplatz einer großen Inszenierung und werden unterschiedlich betont. Die Zeiten, in denen man sich die Brauen zu schmalen Bogen zupfte, sind endgültig vorbei. Der Trend heißt: Je voller, desto besser. Und noch eine gute Nachricht: Big Brows machen jünger, sie verleihen einen jugendlichen Charme während die streichholzdünnen Bogen das Gesicht eher älter und strenger hatten wirken lassen.

Big brows 2015: länger, dichter, breiter.

Die Betonung haben die Make-up-Künstler der großen Designer ganz unterschiedlich gestaltet. Giorgio Armani schickte Models auf den Catwalk, deren Brauen mit braungrauem Puder verdichtet, betont und verlängert wurden. Und auch Versace zeige seine Models mit sehr dunklen, sehr dichten Brauen, die zusätzlich mit Schimmer betont wurden.
Marni kam mit Kreuz-und-Quer-Bürstung und setzte mit Wet-Gel Akzente, während Tom Ford verruchte Models mit Smokey Eyes und wild gestylten Brauen auf den Laufsteg schickte.

Gebleichte Brauen, die mit dem Teint verschmelzen

Die Gegenbewegung zum Dunklen zeigt sich allerdings auch – zum Beispiel bei Missoni: Gebleichte Brauen, die mit dem Teint der Models eins wurden. Auch Mrs. Augenbraue, Topmodel Cara Delevingne, deren Markenzeichen sehr dunkle, wilde Brauen sind, wurde für Givenchy umgestylt und erhielt gebleichte, die kaum von ihrer Haut zu unterscheiden war.

Heavy Metal: Acht Piercings – pro Augenbraue!

Badgley Mischka verpasste den Models nicht nur bunte Strähnen im Haar, sondern färbte ihre Brauen passend dazu in Rosé und Türkis. Auf die Spitze allerdings trieb es das Label Rodarte: Es schickte Mädchen mit gepiercten Augenbrauen auf den Catwalk: Acht Piercings pro Braue sorgten für einen recht prägnanten Metall-Look.

Betonte Brauen im Alltag

Damit der Look auch tragbar wird, ist vor allem der richtige Schwung gefragt. Mit der Pinzette die noch störenden Härchen entfernen, mit einem Augenbrauenstift fehlende Lücken schließen und mit Puder und Pinsel die Brauen vorsichtig ausmalen. Zum Schluss mit Gel die Brauen in Form bürsten.

Foto: Thinkstock, iStock, Dudaeva

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*