Zenit oder Zenith?

Wer „Zenit“ schreibt liegt eindeutig richtig – sofern die Richtungsangabe gemeint ist: Der Zenit ist hierbei nämlich der höchste Punkt über dem jeweiligen Betrachter.

Zenith“ hingegen ist auf Englisch geschrieben richtig und darüber hinaus der Name etlicher Unternehmen, von der Schweizer Uhrenmanufaktur, über ehemalige Motorradhersteller bis zu einem Kreuzfahrtschiff. Auf Deutsch allerdings muss das h am Ende weggelassen werden.

Zenit ist die richtige Schreibweise

Das Wort „Zenit“ kommt etymologisch gesehen aus dem Arabischen „samt ar-ra′s“  und bedeutet soviel wie „Scheitelpunkt“ oder auch „Weg des Kopfes“. Da die orientalischen Gelehrten gerade in den Bereichen der Astronomie große Fortschritte machten und ihre Systeme und Formeln durch die Kreuzzüge auch in Europa ankamen, gelangten auch verschiedene Wörter für die Konzepte in unsere Breitengrade.

Übersetzer und Schreiber im Mittelalter machten aus dem Arabischen „samt“ dann im Laufe ihrer Arbeit „Zenit“, während andere Sprachen „Zenith“ kennen. Im Zuge der globalen Verbreitung des Englischen findet man so also auch häufig die Schreibweise mit h in Produktnamen, Marken und Firmen, auch wenn die deutsche Version weiterhin ohne das h auskommt.

Zenith ist auf Deutsch falsch

Der Zenit meint auch den höchsten Punkt der Sonne und ihren anschließenden Abstieg. Wenn man davon spricht, dass etwas „seinen/ihren Zenit überschritten hat“ bezieht man sich im übertragenen Sinne auf dieses Konzept. Interessanterweise ist das arabische Wort für diesen Zeitpunkt, an dem die Sonne aufhört zu steigen, nicht „samt“, sondern „zawâl“.

Ob man also „Zenit“ oder „Zenith“ schreibt bezieht sich nicht darauf, in welcher Sprache man sich gerade befindet, sondern auch, ob man damit ein Konzept meint oder ein bestimmtes Unternehmen.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.