Yoga für Anfänger: Was muss ich beachten?

Wer seinen Körper und Geist in Einklang bringen möchte, der wird meist beim Thema Yoga hellhörig und beginnt sich mit dem breiten Thema auseinander zu setzen. Man kann die filigrane Kunst und die Technik entweder in einem professionellen Kurs erlernen, oder sie sich durch Bücher, DVDs etc. selbst aneignen.

Yoga für Anfänger – Langsam herantasten

Beim Yoga gibt es eine ganze Bandbreite von teilweise sehr schwierigen Figuren, die man mit dem Körper formieren muss. Vom Katzenbuckel, über den Relaxsitz, bis hin zur Muschel ist die Auswahl nicht nur sehr groß, sondern die Übung der jeweiligen Figur auch manchmal durchaus kompliziert. So ist Yoga für Anfänger zunächst eine undurchsichtige und komplexe Welt aus körperlichen Übungen in Kombination mit Atemübungen und Meditation für Körper und Seele.

Doch auch als Anfänger kann Yoga Spaß machen. Man muss nur auf einige Punkte achten, damit man nicht, wie es in so vielen Fällen vorkommt, vom Yoga enttäuscht ist und man sich von der ein oder anderen Yoga Übung mehr erhofft.

Wählen Sie die Yoga Figuren nach Schwierigkeit aus

Grundsätzlich gilt die Faustregel, dass man die Übungen, zumindest am Anfang, nach dem Schwierigkeitsgrad auswählt. Das heißt, dass sich Yoga für Anfänger zu Beginn auf die leichten Figuren beschränkt. So sollte man sich z.B. auf den Sonnengruß konzentrieren, um erst einmal ein Gefühl für Yoga an sich zu gewinnen, und um sich die Technik anzueignen. Muten Sie sich für den Anfang nicht zu viel zu!

Jede Übung ist eine größere oder kleine Herausforderung, an der man nicht verzweifeln sollte. Durch Hatha Yoga, der ursprünglichen Form von Yoga, die seit dem 15. Jahrhundert praktiziert wird, werden körperliche und geistige Blockaden sehr effektiv gelöst. Besonders zu Beginn ist diese Art des Yoga für Anfänger eine Bereicherung, die schnell zu ersten Ergebnissen führen kann.

In Deutschland gibt es nur sehr wenige Yoga Schulen, die das ursprüngliche Hatha Yoga anbieten. Als Anfänger lohnt es sich deshalb wirklich, wenn man sich im Vorfeld bei den verschiedenen Schulen erkundigt. Dies gilt generell auch bei anderen Yoga Arten, denn sowohl der Erfolg, als auch der Preis eines Kurses kann sehr unterschiedlich sein.

Falls Sie auf den Geschmack gekommen sind, finden Sie hier ein paar Übungen, die sich als Anfänger bewerkstelligen lassen.

[youtube IZrZLqvGp8Q]

Eine Meinung

  1. Rishikesh, am Ufer des Ganges, ist einer der besten Orte von Indien für Yoga-Kurse.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.