WoW-Gold bei Ebay ersteigern legal?

An Gold in WoW in der Menge heranzukommen, in der man damit wirklich seinen Account  nutzen kann, ist schwierig und zeitaufwändig. Andere Spieler aber auch Firmen bieten daher virtuelles Gold zum Kauf mit realem Geld an. Dieses WoW Gold wird von ihnen durch Bots gefarmt oder durch clevere Verkäufe innerhalb der WoW-Welt erwirtschaftet und dann zum Kauf oder zur Versteigerung bei Ebay angeboten.

Blizzard geht gegen Goldhandel vor

Die Frage ist nun: Ist dieser reale Handel von virtuellen Waren legal? Blizzard Entertainment, der Entwickler von World of Warcraft, hat dafür in seinen AGB ein klares „nein“ parat. Hier steht, grob formuliert, dass sämtliche Bestandteile des Mehrspieler-Online-Rollenspiels nicht nur urheberrechtlich geschützt seien, sondern auch Eigentum von Blizzard. Daher schließt sich aus, dass man mit dem Eigentum von jemand anderem Handel treiben kann.

Ganz so ist dem aber nicht. Zwischen den AGB von Blizzard und geltendem deutschen Recht klafft hier ein Loch, denn die virtuellen Items in WoW sind keine realen Gegenstände. Das bedeutet, dass hier eben nicht mit dem Eigentum von Blizzard gehandelt wird, denn wenn etwas nicht real ist, kann es auch kein Eigentum sein.

Legal, illegal, ganz egal? Nicht bei WoW Gold

Der Vertrag hingegen ist völlig real: Entschließt sich ein Spieler von einem anderen Spieler in der realen Welt für reale Euros etwas aus der virtuellen Welt übertragen zu bekommen, dann wird die Transaktion, so denn der Kaufvertrag zustande kommt, auch ein rechtlich bindender Vertrag.

Ob das Ersteigern bei Ebay von WoW-Gold legal ist oder nicht, liegt wie so oft in rechtlichen Dingen im Auge des Betrachters und letztlich in denen des Richters. Blizzard sitzt allerdings am längeren Hebel:

Der WoW Account, der das gekaufte Gold erhalten hat, kann gesperrt werden, wenn man ihm auf die Schliche kommt. Daher sollte man bei einer Auktion aber dringend darauf achtgeben, woher das Gold kommt: Runde Beträge, IPs aus China, die immer gleichen Charaktere, die das Gold farmen – all dies sind Dinge, mit denen sich die Firmen in den Augen von Blizzard Entertainment verdächtig machen.

5 Meinungen

  1. Ungerecht ist das schon! Warum werden die Spieler gesperrt die auf den Handel eingehen? Man hat doch nicht immer im den Gedanken Hinterkopf: „Ist das legal was ich jetzt tue?“. Man kauft Gold doch eigentlich mit einem gutem Gewissen, oder etwa nicht? Von daher finde ich es gerechter wenn die Händler die Strafe kassieren.

  2. Wieder mal ein Beispiel dafuer, wie der Mainstream auf einen ihm nicht konformen Film reagiert. Grade Scamper (der Hase), der immer wieder ueber das Problem seiner Unsterblichkeit sinniert, ist eine der Hauptattraktionen des Films. Die Umsetzung der Figuren und die duestere Stimmung der fiktiven Welt ist Pixar hervorragend gelungen. Zum Glueck muessen Animationsfilme nicht immer niedlich sein, nein sie duerfen gerne einmal schraeg ausfallen.
    Ich habe mich ueber Igor mehr amuesiert, wie ueber fast alle anderen Animationsfilme, die auf dem Markt kamen. Zusammen mit Plante 51 ein echtes Kleinod in meiner Blue Ray Sammlung.

  3. gerlinde Unverzagt höre ich immer auf radio1 und kann eigentlich schwer vorstellen, dass sie sich im Ton vergreift. Ich finde ihre Tipss auch immer ganz gut.
    Interessant finde ich ja den ersten und den zweiten Buchtipp. Wahrlich man kann eine Menge von Kindern lernen!!!

  4. Danke für den Buchtipp “Kinder brauchen mehr als Liebe” . Aufgrund der Menge an Veröffentlichungen im Erziehungsbereich bin ich dankbar über jede vernünftige Anregung.Grüße vom Rheinfrank

  5. Jeder hat wohl seinen eigenen Geschmack allerdings sollte man bei dieser Kritik berücksichtigen dass sie das Offensichtliche völlig vernachlässigt. Auch viele Deutsche haben ein ganz bestimmtes Klischee von US-Amerikanern, das mit den Klischees ist nun einmal so, da muss man einfach drüber hinwegsehen. Desweiteren lässt sich sagen, dass Schadenfreude ein Wort ist das einfach in die Sprache als Fremdwort übernommen wurde, ähnlich wie dem Wort Kindergarden, welches dort auch allgemein bekannt ist (hier kann jedes englisch/deutsch Wörterbuch Aufschluss geben). Die Figur eines Igors taucht nicht zum ersten Mal in dieser Form auf, ein sehr bekannter und meiner Meinung nach sehr guter Schriftsteller Terry Pratchett hat ebenfalls diese „Igor“ bereits vor längerer Zeit in seinen Fantasyromanen verwendet. (Wikipedia http://en.wikipedia.org/wiki/Igor_(Discworld) Ob es noch frühere/andere Quellen gibt und woher nun die Idee für den Film konkret stammt weiß ich allerdings nicht!)
    Bleibt nur noch zu erwähnen dass der Handlungsstrang des Films meiner Meinung nach vorausschaubar ist. Wer also auf ein bisschen Düsternis im Animationsstil steht. Dem schwarzen Humor nicht abgeneigt ist und morbide Sachen mag, die mit lustigen Wortwitzen untermalt werden, aber auch ein bisschen Kitsch mit Theatralik verträgt, der sollte diesen Film wirklich nicht verpassen.
    Zum Schluss möchte ich noch jedem ans Herz legen diesen Film wirklich auch auf englisch anzuschauen- es lohnt sich!- die Übersetzung ins Deutsche ist teilweise wie immer etwas dürftig.
    In diesem Sinne „pull the switch“

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.