Worauf muss man bei Outdoor Mode achten?

Outdoor Mode gibt es heutzutage in sehr vielen verschiedenen Ausführungen, besonders modisch oder auch eher schlicht, für Damen, Herren, Jugendliche und Kinder, teuer oder auch günstig. Bevor Sie Outdoor Mode kaufen, überlegen Sie genau, welchen Zweck sie erfüllen soll. Wird sie nur kurzfristig im Urlaub benötigt oder längerfristig, zum Beispiel bei der Arbeit? Muss sie vor allem wasserdicht sein, oder eher windfest? Und bei welchen Temperaturen wird sie voraussichtlich getragen?

Outdoor Mode: So wirds gemacht!

1

Wasserdicht

Manche wasserdichte Kleidung hat den Nachteil, dass sie kaum atmungsaktiv ist und man daher darin sehr stark schwitzt. Dagegen helfen Mikrofasern und andere spezielle Stoffe, wie beispielsweise Goretex und Sympatex, die Wasserdampf und Schweiß nach außen ableiten. Wasserdichte Outdoor Mode sollte auch bei starkem Regen idealerweise wasserdicht bleiben und schnell trocknen. So können Sie sie häufig nach kurzer Zeit wieder tragen, wenn das Wetter wieder trocken ist.

2

Mehrere Schichten Kleidung

Die Ober- und Unterkleidung sollte hinsichtlich der Funktion zueinander passen.

  • Wählen Sie Unterwäsche möglichst nicht aus Baumwolle oder Viskose, da beide Wasser speichern, anstatt es abzugeben.
  • Bei kühlen Temperaturen sind Pullover aus Fleece oder Wolle von Vorteil, da sie wärmen und Feuchtigkeit nach außen leiten. Fleece besteht aus einem Synthetikfasergemisch, ist leichter als Wolle, formbeständig und trocknet außerdem schneller.
  • Jacken und Mäntel sollten wasser- und winddicht sein. Achten Sie dabei auf praktische und bequeme Schnitte, welche Ihre Bewegungsfreiheit nicht einschränken.
  • Bei kühlen Temperaturen empfiehlt es sich, mehrere Schichten zu tragen, beispielsweise einen relativ dünnen Pullover mit einer dickeren Weste und darüber noch eine Jacke. Die Luft zwischen den einzelnen Schichten erwärmt sich und sorgt für zusätzliche Wärme.
  • Tragen Sie möglichst Wollsocken. Das können Sie sogar im Sommer tun, wenn es Ihnen angenehm ist.

3

Funktionale Schuhe

Bei den Schuhen sollten Sie sich ebenfalls fragen, wofür Sie diese benötigen.

  • Geht es draußen über „Stock und Stein“, sind wasserdichte Wanderstiefel mit fester Schuhsohle empfehlenswert. Diese müssen nicht zwangsläufig aus Leder sein, es gibt auch gute Alternativen aus Synthetik. Dabei lohnt es sich meistens, etwas mehr auszugeben für hochwertige Stiefel, damit diese länger halten als nur für einen Wanderurlaub. Beachten Sie auch die Pflegehinweise für Ihre Stiefel, da sie sonst unter Umständen nach kurzer Zeit nicht mehr wasserfest sind.
  • Wenn Sie weniger laufen, dafür aber mit viel Matsch und verregneten oder sumpfigen Strecken rechnen, sollten Sie besser auf Gummistiefel zurückgreifen.
  • Für einen Urlaub, bei dem Sie häufiger im Wasser herumlaufen (z.B. auf einer Kanutour), sollten Sie sich schnelltrocknende Wasserschuhe besorgen, die Sie auf kurzen Strecken auch an Land tragen können.

4

Stoffe mit UV-Schutz?

Wenn Sie im Outdoor Urlaub in sehr warmen, sonnigen Gegenden unterwegs sind, können Sie dafür spezielle Kleidung mit integriertem UV-Schutz kaufen. Diese sind allerdings ziemlich teuer. Wahrscheinlich ist ein Sonnenhut und Sonnencreme oder -Spray insgesamt günstiger – es sei denn, Sie möchten die entsprechende Kleidung später auch im Alltag tragen. Hier noch ein Tipp zu warmem Wetter: Bei sehr hohen Temperaturen schwitzt man häufig paradoxerweise weniger, wenn man mehrere Schichten längere Kleidung trägt – denn diese nimmt den Schweiß auf. Diesen Effekt machen sich beispielsweise viele Menschen in den Ländern des Nahen Ostens zunutze, die lange Kaftane und andere Gewänder tragen.

5

Outdoor Mode im Alltag

In vielen Berufen oder auch in der Freizeit bietet sich die funktionale Outdoor Mode bei jedem Wetter an, vor allem die modischeren Varianten in vielen Farben und Mustern. Diese Mode hat auch den großen Vorteil, dass man sie recht einfach waschen und pflegen kann.

6

Auch gebraucht oft noch gut

Hochwertige Outdoor Kleidung ist häufig sehr robust und hält bei guter Pflege mehrere Jahre ohne Qualitätsverluste. Daher können Sie in vielen Fällen auch einfach gebrauchte Funktionskleidung kaufen, die noch sehr gut erhalten ist.

7

Wo Sie die Outdoor Kleidung bekommen

Viele Hersteller, Geschäfte und Online Shops (z.B. Globetrotter, Jack Wolfskin, The North Face u.a.) haben sich auf Outdoor Kleidung spezialisiert und bieten auch Accessoires, Reisebedarf oder -Ausrüstung an. Ein Preisvergleich und entsprechende Recherchen im Internet lohnen sich mit dem Suchbegriff „Outdoor“.

Eine Meinung

  1. Das ist eine gute Liste an Kriterien, nach der man sich die für seine Vorhaben passenden Outdoor Sachen suchen und kaufen kann. Danke dafür =)

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.