Wintergarten – Planen, bauen, gestalten

Wintergarten - Planen, bauen, gestalten

Der Sommer scheint endgültig hinter uns zu liegen und der Herbst hält mit seinem nasskalten Wetter immer mehr Einzug. Ein Tag im Freien ist eher ungemütlich statt erholsam. Viele Hausbesitzer, die dennoch ihren eigenen Garten genießen wollen, denken daher über den Bau eines Wintergartens nach. Damit der Traum vom gläsernen Wohnraum kein feuchter Alptraum wird, sollten Gartenfreunde auf ein paar Dinge achten.

Den Wintergarten planen

Zunächst sollten unbedingt die zuständigen Behörden über den geplanten Bau informiert werden. Der Wintergarten muss vom Bauamt genehmigt werden. Wird der Wintergarten ohne Genehmigung gebaut, drohen saftige Nachzahlungen oder im schlimmsten Fall der Abriss.

Vor dem Bau steht zudem die Entscheidung an: Baue ich selbst oder lasse ich Profis ran? Möchte man sich den Wintergarten selbst zimmern, gehört selbstverständlich handwerkliches Geschick dazu. Auch die Planung selbst ist nicht so einfach, wie viele glauben: Zu einem Wintergarten gehören ein festes Fundament, Isolierungen, Stromversorgung, Heizungsinstallation, Lüftungssystem, Sonnenschutz und natürlich die Verglasung. Um nichts davon zu vergessen und die optimale Konstruktion zu erhalten, beauftragt man einen erfahrenen Architekten oder man setzt auf Selbstbausätze.

Bauen und gestalten: Welche Materialien?

Doch auch die Wahl der Konstruktionsmaterialien fällt nicht leicht: Soll der Wintergarten mit Holzbalken oder mit modernen Aluminiumpfeilern gebaut werden? Praktisch, weil witterungs- und feuchtigkeitsbeständig sind Bauteile aus Kunststoff. Aluminium ist hingegen besonders belastbar und flexibel, während Holz die Gartenatmosphäre am besten aufgreift. Die Vor- und Nachteile sollten hier abgewogen werden.

Eventuell spielt auch der Kostenfaktor der einzelnen Materialien eine entscheidende Rolle. Man sagt, ein optimal ausgestatteter Wintergarten kostet im Durchschnitt 2.000 Euro brutto pro Quadratmeter.

Planung ist die halbe Miete

Um den Wohnraum um einen witterungsgeschützten gläsernen Garten zu ergänzen, sollte man sich vorab ausreichend Gedanken machen: Ist genügend Platz auf dem Grundstück vorhanden? Wie soll der Wintergarten ausgestattet sein? Reicht das Geld für den Wunsch-Wintergarten? Findet man dann eine zuverlässige Firma, die Planung und Bau übernimmt, oder ist man selber kundig genug, steht dem Gartengenuss im Winter nichts im Wege.

Foto: Thinkstockphotos, 470396695, iStock, irina88w

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.