Wie kann man Kopfsteinpflaster verlegen

Nach der ersten Bearbeitung bringen Sie mindestens eine ca. 15 – 20 cm dicke Schicht Schotter oder groben Splitt ein, je nachdem wie hoch die Grube ist. Bei einer 15 cm tiefen Grube, 10 cm Schotter oder Splitt, bei einer 25 cm tiefen Grube, 20 cm Schotter oder Splitt.
Nach der zweiten Bearbeitung wird eine 3 – 5 cm dicke Schicht Verlegesand aufgebracht. Dieser wird mit einem Rechen grob geglätet.

Kopfsteinpflaster richtig verlegen

Nun kann man die Pflastersteine direkt in das Sandbett setzen und mit einem Gummihammer festklopfen.
Da die Natursteine unterschiedlich hoch und dick sind, muß man jeden anders legen und unterschiedlich tief einschlagen.

Mit einer Wasserwaage überprüfen Sie ob die Fläche eben ist.

Zwischen den Fugen nun Fugensand einfegen, mit Wasser besprühen, bis jede Ritze zwischen dem Kopfsteinpflaster ausgefüllt ist und den übrigen Sand einfach wegspülen.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.