Wertpapierdepot vergleichen: Kosten und Gebühren vorher checken

Wie verwalte ich Wertpapiere?

Wertpapiere können Sie nicht alleine verwalten, dazu benötigen Sie eine Bank oder einen Broker. Ein Broker fungiert als Wertpapiervermittler, der aber auch nicht selbst in den Einsatz kommen muss, sondern dies auch über Dritte abwickeln lassen kann.

Um Wertpapiere überhaupt besitzen zu können, brauchen Sie ein Wertpapierdepot. Das ist vergleichbar mit einem normalen Konto, wobei aber bei einem Wertpapierdepot schließlich nur der Ankauf, Verkauf und die Übertragung von Wertpapieren abgewickelt wird. Man benötigt dazu noch ein weiteres Konto für die Übertragung. Dadurch entstehen erneut Spesen, und es wäre am besten, gleich das bestehende Gehaltskonto dafür zu verwenden. Sinnvoll wäre es, wenn Sie bei den verschiedensten Banken Informationen einholen und so das Wertpapierdepot vergleichen.

Wertpapierdepot im Internet vergleichen

Über Online-Anbieter sind die Spesen sehr gering gehalten bis kostenlos, dadurch gibt es aber auch keine bzw. eine eingeschränkte Beratung. Meist gibt es hier nur wenige Mitarbeiter, daher können Online-Anbieter viele Kosten geringer halten bis sogar kostenlos anbieten. Ein weiterer Vorteil des Internets ist, dass man so das Wertpapierdepot vergleichen kann wofür man sich entschieden hat und zwar ganz bequem von zuhause aus.

Wodurch setzen sich die Kosten eines Wertpapierdepots zusammen?

Die Kosten des Wertpapierdepots beruhen auf einigen Bereichen. Was ein Wertpapier kosten kann hängt je von der Art selbst ab. Beim Einkauf entstehen schon Kosten, man nennt diese die Handelskosten.

Als nächstes fallen dann noch die Kosten des Depots an, diese nennt man Depotkosten oder auch Haltekosten. Das wären die Gebühren, die auf jeden Fall in Kraft treten, wenn man Wertpapiere anlegen will. Jedoch bleibt es nicht dabei, denn in vielen Fällen verkauft man die Wertpapiere wieder weiter oder kauft welche zu, weil der Preis im Moment günstig liegt. So entstehen natürlich auch Verzichtskosten von entgangenen Erlösen usw.

Daher ist es sinnvoll sich vor so einem Vorhaben konkrete Informationen einzuholen und beim Wertpapierdepot vergleichen die verschiedenen Kosten zu berücksichtigen. 

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.