Welche Sehenswürdigkeiten in Florenz muss man gesehen haben?

Florenz ist die Hauptstadt der Toskana und liegt am Arno. Sie birgt architektonische und künstlerische Schätze des Mittelalters und der Renaissance in sich. Besonders bekannt ist die Stadt als Stammsitz der Medici, den Förderern von Kunst und Kultur, die Michelangelo unterstützten und den Aufschwung der Renaissance dadurch maßgeblich beeinflussten.

Sehenswürdigkeiten in Florenz

Dank der Medici haben sich zahlreiche Künstler in Florenz angesiedelt und brachten in ihrer Schaffensperiode Stücke wie Dantes Göttliche Komödie ‚Divina Commedia‘, Boccaccios Sammlung von 100 Novellen ‚Decameron‘, Brunelleschis einmalige Kuppel für den Dom von Florenz, Leonardo da Vincis Gemälde ‚Taufe Christi‘ und MichelangelosDavid‚-Statue hervor.

Wenn man Florenz besucht, kommt man an der historischen Altstadt, die zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, nicht vorbei. Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten zählen auch der Dom von Florenz ‚Santa Maria del Fiore‘ mit Brunelleschi Kuppel, der von Arnolfo di Cambio Ende des 13. Jahrhunderts entworfen wurde. Sehenswert ist ebenfalls der Campanile des Doms.

Die ‚Accademia dell‘ Arte del Disegno‚ wurde im Jahre 1561 gegründet und ist die erste Akademie für Malerei in Europa. Sie beherbergt die bekannte ‚David‘-Statue von Michelangelo. Die ‚Galerie Degli Uffizi‚ ist ebenfalls Hüterin von Werken Leonardos, Michelangelos, Caravaggios sowie Botticells ‚Geburt der Venus‘.

Palazzo Medici Riccardi‚ ist ein Bauwerk aus der Frührenaissance des Architekten Michelozzo, das von Cosmo Medici dem Alten in Auftrag gegeben wurde. Der 1560 erbaute ‚Palazzo der Uffizien‚ fungierte ursprünglich als Sitz der florentinischen Bürokratie von Vasari und beherbergt heute eine reiche Gemäldesammlung der Familie Medici.

Auf der ‚Piazza della Signoria‚ befindet sich der ‚Palazzo Vecchio‚ sowie der Neptunenbrunnen, in dessen Mitte sich die Neptun-Statue emporhebt. Die ‚Ponte Vecchio‚ über dem Arno-Fluss ist ein großartiges Beispiel mittelalterlichen Brückenbaus aus dem Jahre 1345. Auf der Brücke haben sich in kleinen Häuschen Juweliere niedergelassen.

Weitere Informationen zu Florenz finden Sie auf dieser Homepage.

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.