Weihnachtskaktus (Schlumbergera): Tipps zur Pflege und zum Ableger machen

Neben dem sehr verbreiteten Weihnachtsstern (Euphorbia pulcherrima) ist auch der Weihnachtskaktus in der Winterzeit sehr beliebt. Weihnachtskakteen sind typische Winterblüher und kommen ursprünglich aus dem tropischen Regenwald Ostbrasiliens. Die in Wohnungen kultivierten Weihnachtskakteen sind meist Hybriden und keine Exemplare einer echten Art. In der freien Natur wachsen diese Blattkakteen in den Humusansammlungen der Astgabeln von großen Bäumen. Ein älterer, gut kultivierter Weihnachtskaktus wird etwa 40 cm groß. Bei richtiger Pflege vermehrt er sich gern und öffnet zudem seine wunderschönen Blüten.

Weihnachtskaktus pflegen : So wirds gemacht!

1

Standort und Licht

Weihnachtskakteen stehen am liebsten hell ohne direkte Sonne. Winter- sowie Morgen- und Abendsonne machen dem Kaktus hingegen nichts aus. Übersommern kann die Pflanze problemlos an einem vor Regen und Sonne geschützten Platz im Garten oder auf dem Balkon. Bei Temperaturen unter zehn Grad empfiehlt sich jedoch ein Standort im Haus.
2

Gießen

Bei Temperaturen um die 20 Grad sollte der Kaktus einmal wöchentlich durchdringend gegossen werden. Staunässe sollten Sie jedoch unbedingt vermeiden. An heißeren Tagen verträgt der Weihnachtskaktus auch zwei mal wöchentlich einen Schluck Wasser.
3

Düngen

Von April bis September können Sie ihren Kaktus einmal im Monat mit etwas Düngemittel verwöhnen. Am besten geben Sie ihm in der halben Konzentration entweder Grünpflanzen- oder Kakteendünger.
4

Luftfeuchtigkeit

Als Bewohner des Regenwaldes mögen es Weihnachtskakteen natürlich gerne feucht, darum können die Vertreter der Gattung Schlumbergera auch öfters mal besprüht werden.
5

Substrat

Der Kaktus ist entweder mit handelsüblicher Blumenerde oder einrm Erde-Sandgemisch im Verhältnis 2:1 rundum glücklich.
6

Das Anregen der Blüte

Das Gewächs blüht nur wenn es zu einer Ruhephase bei Temperaturen zwischen 10 und 17 Grad kommt. In diesem Zeitraum müssen Sie die Pflanze trocken halten und nicht düngen. Damit der Kaktus pünktlich zu Weihnachten blüht müssen Sie ihn ab September an einen kühleren Ort stellen und nur noch schlückchenweise gießen. Sobald die Knospen eine Größe von einem Zentimeter erreicht haben, kann er wieder an einen wärmeren Ort und die Wasserzufuhr sollte stetig auf normalmaß angehoben werden.
7

Achtung

Weihnachtskakteen reagieren oft mit dem Abwurf ihrer Blüten. Das kann verschiedene Ursachen haben, wie Zugluft, schnelle Temperaturänderungen, eintrocknen des Wurzelballens oder Staunässe. Ein Standortwechsel ist häufigste Ursache für das Abwerfen der Blüten. Wechseln Kakteen den Standort wenden sie sich erneut dem Licht zu. Das schwächt die Knospen und sie fallen ab. Bei einem Ortswechsel müssen Sie auf die gleiche Stellung zur Lichtquelle achten.
8

Vermehrung des Weihnachtskaktus: Ableger

Im Frühling und Sommer können Sie Ihren Kaktus durch Stecklinge einfach vermehren. Dafür schneiden Sie einen Trieb mit zwei oder drei Gliedern ab, lassen die Schnittstelle einige Stunden antrocknen und stecken das unterste Glied vorsichtig so weit in die Erde bis der Steckling aufrecht stehen bleibt. Die Stecklinge werden sofort wie große Pflanzen behandelt. Nach ca. vier Wochen sollten die Weihnachtskaktus-Ableger  neue Triebe bilden.

Keine Meinungen

  1. Eines meiner Lieblingsrezepte aus Kindertagen.

  2. Das ist sooooooooooooooooooooooooooooooooooooo lecker!

  3. was ist mit eine scheibe toast?

    aber wie ist das mit eine scheibe toast?

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.