Wechselkurs sei Dank: Diese Reiseziele lohnen sich jetzt richtig

Südafrika und Südostasien – laut Experten sind das die Reiseziele, die Fernwehgeplagte ins Auge fassen sollten, denn hier stimmen die Währungskonditionen. Aufgrund des schlechten Wechselkurses zwischen Dollar und Euro lohnt sich eine Reise in die USA zu beliebten Feriendestinationen wie Miami oder Los Angeles derzeit nicht. Stattdessen kann man am Kap der Guten Hoffnung sowie in südostasiatischen Ländern den Urlaub viel besser genießen.

Im Süden Afrikas

Während der Dollar schwächelt, kann man es sich mit dem südafrikanischen Rand richtig gut gehen lassen. Was in den Vereinigten Staaten als kalifornischer Lifestyle geschätzt wird, ist an der Südspitze des afrikanischen Kontinents die lässige Lebensart. Dort, wo zwei Ozeane aufeinander treffen, sind auch die Gegensätze Strand und Gebirge sowie Wellness und Wildnis nicht fern. Aktivurlaub ist hier genauso gut möglich wie entspannende Ferien. In Südafrika lassen sich Sonnenbaden, Spa-Anwendungen, guter Wein und hervorragendes Essen, urbanes Leben und Safari-Touren ideal verbinden. Und weil dann auch noch dank des guten Wechselkurses Luxus-Lodges und Drei-Gänge-Menüs drin sind, kommt Südafrika als Reiseziel besonders infrage.

Ziele in Südostasien

Weiter östlich auf der Erdkugel locken im Süden Asiens die Traumziele Indonesien, Bali oder Thailand ebenfalls wegen guter Umrechnungskurse. Einsame Strände harmonieren mit tropischem Regenwald und bilden einen gelungenen Kontrast zu den quirligen Metropolen. Wer hier früh bucht, kann auch bei Luxusreisen Geld sparen, um Südostasien in Sachen Natur und Kultur auszukosten.

Südamerikanisches Flair

Aktuelle Währungsentwicklungen machen deutlich, dass auch Südamerika eine Reise-Überlegung wert ist. Wegen des schwächer werdenden Brasilianischen Real wird der Urlaub am Zuckerhut für Europäer deutlich preiswerter. Inmitten des lässigen Flairs an der Copacabana von Brasiliens Hauptstadt Rio de Janeiro kommt sofort Urlaubsfeeling auf.

Ohne langen Flug

Für all diejenigen, die keine lange Flugreise unternehmen wollen, stehen die altbekannten europäischen Ferienziele in Spanien, Italien oder Griechenland zur Verfügung. Weil hier gar nicht erst Geld eingetauscht werden muss, besteht nicht die Gefahr von unnötigen Ausgaben.

Fotonachweis: Thinkstock, 184421942, iStock, AndreaWillmore

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.