Was ich von Ihnen halte? Moment, ich schaue mal schnell online nach…

In beiden Fällen ging es um Kooperationen und Domains, die mich interessiert haben. Bevor ich jedoch auf denjenigen zuging, habe ich erst einmal in die Glaskugel Internet geschaut, sie befragt und Antworten erhalten.

Und mal ehrlich: Menschen, über die ich online nichts herausfinde, sind mir suspekt.

Wer online keine Spuren hinterlässt, über wen nichts geschrieben und gesagt wird, wer selbst nichts schreibt oder sagt, existiert praktisch nicht. Jedenfalls kann es kein wichtiger Mensch sein. Oder es ist jemand, der etwas zu verbergen hat…

Aber soweit muss es ja nicht gleich gehen. Eine kurze Online-Recherche hilft hier schon, um sich Gedanken zur eigenen Ausgangssituation bei einer Verhandlung oder Anfrage zu machen.

Einer von den beiden recherchierten Personen wohnt jedenfalls in Wien. Er ist 20 Jahre alt, sein Vater offenbar in den Vereinten Nationen aktiv aber Sohnemann interessierte sich schon seit vielen Jahren vor allem für Multiplayer-Games. Jedenfalls ist er in entsprechenden Communities aktiv. Ein Forumseintrag war dabei besonders hilfreich: Er brachte den Realnamen und den in der virtuellen Welt zusammen. Glücklicherweise war der Nickname einzigartig genug, um weitere Informationen über den Inhaber zu offenbaren. Sehr praktisch.

Zu einem Gespräch ist es letztlich nicht gekommen, weil ich die Domain nicht mehr so dringend brauchte. Eventuell schreibe ich ihn aber doch noch an. Seltsam war jedenfalls, dass ich nirgends eine Mail-Adresse gefunden habe. So bliebe mir nur der klassische Postweg.

Der andere Herr war noch leichter zu recherchieren. Denn er hatte mehrere Internetseiten und im jeweiligen Impressum brav seinen Namen vermerkt. Er hatte auch nichts zu verbergen, alles ordentliche Projekte, nichts anrüchiges dabei. Andere setzen das Impressum ja bereits lieber als Bild ein, damit man nicht mal schnell über Google herausfinden kann, welche Seiten sie eigentlich betreiben.

Er jedenfalls betreibt ein ganzes Netzwerk aus Seiten und er hat eine Firma für Webhosting etc.

Während ich den ersten schlicht nach dem Preis der Domain gefragt hätte und dabei jeden Eindruck der Dringlichkeit vermieden hätte, sah ich im zweiten einen möglichen Kooperationspartner. Alles sehr hilfreich.

Wer über mich etwas recherchieren will, hat es übrigens besonders einfach. Ich treibe mich bereits seit geraumer Zeit im Internet herum und habe zahlreiche Spuren hinterlassen. Eigentlich sehe ich darin auch kein Problem. Ich denke, unter all den Treffern ist nichts, was ich verbergen müsste.

Oder?

Schreiben Sie Ihre Meinung

Ihre Email-Adresse wird Mehrere Felder wurden markiert *

*

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.